Doppelg├Ąnger Folge #104 vom 24. Dezember 2021

­čÄä­čÄä­čÄä Jack Dorsey vs. Web3 | TikTok > Google | SimilarWeb vs. Semrush | Hubspot | ­čçę­čç¬ DeliveryHero

Wir machen einen #DoppelgaengerioXMASparty R├╝ckblick und besprechen warum sich Jack Dorsey mit Chris Dixon von Andreessen Horowitz ├╝ber Web3 zofft. TikTok wurde dieses Jahr mehr als Google besucht. Pip geht ├╝ber die Zahlen von SimilarWeb und Semrush. Kerrisdale Capital shortet Hubspot. DeliveryHero gibt erneut Deutschlandgesch├Ąft auf.

Philipp Gl├Âckler (https://twitter.com/gloeckler) und Philipp Kl├Âckner (https://twitter.com/pip_net) sprechen heute ├╝ber:

00:16:40 TikTok

00:18:20 Indien

00:27:16 Jack Dorsey Twitter Web3 VCs

00:34:00 Big Tech Alert twitter account

00:37:20 similar web

00:47: 30 Sem Rush

00:53:00 Hubspot

01:02:00 Delivery Hero

Shownotes:

https://coin-ratgeber.de/der-bitclub-network-scam/

Doppelg├Ąnger Tech Talk Podcast

Sheet https://doppelgaenger.io/sheet

Disclaimer https://www.doppelgaenger.io/disclaimer/

Post Production by Jan Wagener https://www.linkedin.com/in/jan-wagener-49270018b

Sponsoring Anfrage https://forms.gle/RDqb8FDFmdgxrwdZ6

Ein Klick auf die Textabschnitte spielt diese ab. Du kannst auch mit dem Player umherspringen.

Herzlich willkommen zu Doppelg├Ąnger Tech Talk Christmette. Es ist der f├╝r uns der 24. f├╝r euch wenn ihr es h├Ârt der erste Weihnachtsfeiertag. Wir machen heute eine kleine kurze Christmette, vielleicht eine knappe Stunde. Ich hab gerade in meine Krypto App geschaut, es sieht so aus, es bekommen ein paar Leute Bitcoin als Last Minute Geschenk. Zumindest sieht da gerade alles nochmal ordentlich an. Oder? Oder was ist der Grund, warum geht es hoch? Kannst du mir erkl├Ąren warum es hoch geht?
Endjahres Ready, Leute haben Corona, k├Ânnen keine Weihnachtsgeschenke mehr kaufen, kaufen deswegen Krypto. NFT Geschenke. Meinst du Retail Investoren ziehen da wirklich gro├če Volumen oder ist das irgendjemand anders? Irgendeine Bank oder irgendein VC der jetzt denkt er muss jetzt noch ein bisschen Krypto kaufen?
Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass es beides ist. Bitcoin ist ├╝ber 50 wieder bei 51, Ether bei 4,1 also 4100. Ripple wieder um ein Dollar. Polkadot plus 18, Abplus 14, Schiebe, oh Gott Schiebe. Krypto.com Coin plus 15. Also es gibt ja so ein Jahresendph├Ąnomen in der Kryptosph├Ąre und zwar geht man davon aus, also A, Leute bekommen teilweise Geschenke wahrscheinlich, also kriegen irgendwie ein Hardware Ledger mit einem Bitcoin drauf oder so. Na vielleicht nicht mit einem Bitcoin, aber mit einem, was kostet so 500, einem Litecoin oder so drauf oder keine Ahnung, einen Solana, was wei├č ich. Dann ist es so, dass nat├╝rlich Geldgeschenke nach Weihnachten in Krypto umgewandelt wird. Kann gut sein, dass Leute, die schon l├Ąnger in Krypto sind versuchen das zu antizipieren. Und es gibt so diesen Versammlungseffekt, dass die, also Krypto Menschen erkennst du ja daran, dass sie es dir nach zwei Minuten erz├Ąhlen. Und dass Leute dann ihre Familie und Freunde evangelisieren ├╝ber Weihnachten und dadurch neue Leute in das gro├če Ponzi Scheme, was die Kryptowelt ist, reinziehen. Hatte ich gestern so, ich habe gestern einen Freund getroffen, der schon relativ lange in Bitcoin investiert ist und meinte, der muss ja jetzt, also ich bin mir relativ sicher, dass der hatte vor ein paar Jahren irgendwie einige ganze Bitcoins und Ether und dann meinte ich so, dir muss ja eigentlich super gehen. Ich w├╝rde ihn irgendwie hoch sechsstellig verorten von der Menge oder fast sieben vielleicht, die daraus h├Ątte entstehen m├╝ssen. Und dann ist alles weg. Er war bei irgendeinem komischen Schema, wo er immer weiter gemeint wurde, f├╝r ihn ganz automatisch, ganz g├╝nstig. Und jetzt sind aber alle Bitcoins, die er jemals hatte, weg.
Und das sind dann irgendwie 30 Millionen oder sowas.
Ja, f├╝r ihn nicht ganz so viel, aber insgesamt sind da 700 Millionen. Ich wei├č gar nicht, welcher das war. Also es muss ja bekannt gewesen sein. Irgendeine Sekunde, vielleicht kriegt man das raus.
Aber wenn du so viel hast, dann w├╝rdest du ja eigentlich die irgendwie auf verschiedenen B├Ârsen oder irgendwie Festplatten oder was auch immer speichern.
Ja, das w├Ąre schlau wahrscheinlich.
Also wenn ich da irgendwie einigerma├čen eine vern├╝nftige Summe drauf h├Ątte, dann w├╝rde ich wenigstens die H├Ąlfte davon nehmen und auf irgendein Stick in irgendein Tresor setzen.
Ja, ab einer gewissen Summe macht das schon Sinn. Ich habe mal gefragt, aber er ist nat├╝rlich noch nicht wach. Vielleicht erfahre ich es noch im Verlauf der Sendung.
Im Laufe des Podcasts. Ah, krass.
Das war eine traurige Geschichte. Oder, da habe ich ├╝berlegt, vielleicht sagt man das auch einfach seiner Frau, damit die nicht denken, wir sind beide reich. Oder dem Mann sagt man, oh, das wurde alles gehackt, die Bitcoins sind weg.
Kurz vor der Scheinung oder wie?
Ne, ne, ne, die sind ganz gl├╝cklich, ganz sicher. Ja, auf jeden Fall k├Ânnte es wieder eine kleine Krypto-Jahresend-Rallye geben. Bin gespannt.
Hast du dich denn gut von der Weihnachtsfeier erholt?
Am n├Ąchsten Morgen brauchte ich ein Spezi von Gorillas auf jeden Fall. Aber ansonsten, ja, es hat sehr viel Spa├č gemacht. Ich hoffe, dir und den H├Ârern auch. Am Ende wurde mir ein bisschen garstig zu Menschen gesagt. Das ist zur Erkl├Ąrung, das ist nie b├Âse gemeint. Wenn ich Menschen ├╝berhaupt necke, dann ist das immer ein h├Âchstes Zeichen von Sympathie. Wenn ich jemanden nicht mag, dann w├╝rde ich nicht mit dem reden.
H├Ątte ich gewusst, und ich h├Ątte es eigentlich wissen m├╝ssen, dass du immer Text lesen musst, dann h├Ątte ich vielleicht die Kommentare auf Twitch ausgeschaltet oder eine andere Plattform gesucht.
Ja, das ist tats├Ąchlich ein Problem, mit dem wir noch umgehen. Das Schlimme ist, da waren 750 Leute ungef├Ąhr dabei, danke an alle Teilnehmenden. Die Kommentare waren schon teilweise auch wirklich dumm, also ganz wenige waren wirklich dumm, aber die allermeisten waren sehr lustig. Das ist nat├╝rlich schlimm, wenn man gleichzeitig mit G├Ąsten im Raum ist, die sogar sehr schlaue Sachen sagen. Und dann liest man eventuell ein paar der Kommentare und muss furchtbar lachen dabei. Deswegen musste ich ab und an mal so aus dem Bild verschwinden. Also ich habe nicht unsere G├Ąste ausgelacht, sondern die Kommentare waren einfach furchtbar lustig. Also ich glaube, entweder ist man im Bild oder man liest Kommentare, beides gleichzeitig geht nicht. Dann h├Ątte ich nur einfach viereinhalb Stunden durchgelacht, glaube ich. Aber man kann das nicht aufzeichnen, ich kann mir die Kommentare jetzt nicht nochmal in Rot durchlesen.
Ich habe den Zoom-Call aufgezeichnet, habe jetzt auch eine Nachricht bekommen, dass ich den bitte runterladen solle, weil mein Cloud Limit ausgewaschen ist.
Das habe ich seit zwei Jahren, die l├Âschen das nicht. Die schicken dir jedes Mal die Warnung, dass du jetzt 40 Gigabyte ├╝ber dem Cloud Limit bist, aber daraus folgt nichts, au├čer dass die E-Mail jedes Mal kommt, wenn dich das beruhigt.
Super, war auf jeden Fall eine witzige Weihnachtsfeier, machen wir wieder. Man h├Ątte die Vorbereitung nat├╝rlich besser machen k├Ânnen. Ich habe versucht, das mit OBS irgendwie ein bisschen schlauer aufzusetzen, das ist mir nicht gelungen. Also es sah noch nicht so gut aus, wie es bei Knossi oder Montana Black oder irgendeiner gro├čen Streamerin aussieht. Aber vielen Dank an die G├Ąste. Wir h├Ątten die Agenda vielleicht ein bisschen fr├╝her, oder ich h├Ątte es ein bisschen fr├╝her machen k├Ânnen und ein richtiges Fernsehprogramm sozusagen. Aber ja, vielen Dank an alle, die da waren, an alle G├Ąste, an alle H├Ârerinnen und H├Ârer. Hat auf jeden Fall Spa├č gemacht. Und ich wurde gefragt, ob es tats├Ąchlich wahr ist, dass du 8 bis 12 Stunden am Tag auf einem Fake-Vitra-Stuhl sitzen w├╝rdest.
Ja doch, tats├Ąchlich. Das habe ich auch, ich glaube, da habe ich ├╝berlegt, wo habe ich das ├╝berlegt? Achso, ich habe einen anderen Podcast noch gemacht, der kommt jetzt zwischen den Tagen raus, packe ich dann in die Community einen Link. Beziehungsweise gibt es eine Spotify-Liste, wo alle Podcasts drin sind. Und zwar ist das glaube ich gar nicht so schlau, wenn man so lange in sein Zuhause reinfilmen l├Ąsst, ist mir dann eingefallen. Gilt das dann schon als Home-Story und ist damit meine Privatsph├Ąre nicht mehr sch├╝tzenswert? Das ist nicht so schlau, ne?
Ja, deswegen bin ich hier in der Schule. Und es wird auf jeden Fall viel geachtet. Ich wurde auch angesprochen, warum ich auf so einem Stuhl sitze und alles. Wir sind dann schon, wir werden zu Influencern. Aber ja.
Achso, das war ja schon aber sehr lustig. Machen wir das jetzt weit weiter wieder, quartalsweise? Ja, irgendjemand hat gesagt, wir haben am Ende versprochen, wir w├╝rden das jetzt quartalsweise machen. Stimmt das?
Jan hat das glaube ich versprochen, weil er gemerkt hat, wir k├Ânnen hier Spa├č haben, ohne dass das Schmackenscheiden sein darf. Das ist ja auch ein Schei├č, hat er gemerkt. Oder das, er hat ein paar Follower auf Twitter bekommen. Ja, mal gucken, wenn wir ein cooles Format finden, k├Ânnen wir das schon machen. War so ein bisschen Clubhouse Feeling. Ich meine, Tarek hat glaube ich wieder Punkte gemacht.
Wie hat der Kurs gestern geschlossen? Irgendjemand hat gepostet, dass Zalando relativ seitw├Ąrts gegangen ist gestern und About You hat glaube ich 6,4% gewonnen oder so. Das finde ich lustig. Ist das das neue Investor Relations? Nee, ist wieder ein bisschen runtergekommen. Oh Gott, das w├Ąre noch schlimmer, wenn es zwischendurch 6,4% hoch ist und dann wieder runter gleich. Naja, aber so geht es. Also wenn man sich Steve Bartlett nicht leisten kann mit Flight Story, dann scheint das gute Investor Relations zu sein.
Ich h├Ątte ├╝berlegt, ob so eine Art Y-Kombinator Shark Tank K├╝lle der L├Âwen Format auf Twitch funktionieren k├Ânnte.
Hm, ja wenn das die Startup Branche nicht wieder nur parodiert, dann vielleicht. Aber das ist halt viel Aufwand das vorzubereiten, bef├╝rchte ich. Und da ich wei├č, dass das bestimmt nicht bei dir h├Ąngen bleiben w├╝rde, die Arbeit, w├Ąre ich da noch skeptisch.
Aber ja, ich glaube man kann da auf jeden Fall viel machen. Zielgruppe muss man schauen. Ist ja schon irgendwie alles ein bisschen gamiger, j├╝nger. Aber Twitch m├Âchte ja mehr Talk-Formate drin haben. Also mal schauen, mal schauen wie wir das machen. Wenn man es einmal vern├╝nftig aufgesetzt hat, ist es glaube ich relativ easy. Was wir halt jetzt gemacht haben, ist einfach, dass man den Zoom-Link mit Twitch verbinden kann, mit dem Twitch Kanal und dann geht es einfach r├╝ber.
Wird das, werden die das schaffen, was YouTube nicht so richtig geschafft haben? Dass es so fast wie echtes TV-Programming gibt? Da gibt es ja jetzt auch so ein neues Venture mit Knossi und relativ prominenten Investoren, die so eine Art TV-Programm auf Twitch aufbauen wollen mit Videokanon-Shows und so weiter.
Kann ich mir schon vorstellen, dass das funktioniert. Also aus dem Gaming heraus. Alle haben ja jetzt das Setup, was man daf├╝r irgendwie braucht. Wir hatten ja parallel auch, hat Viva Con Aqua was gemacht. Das war ja tats├Ąchlich eigentlich eine Fernsehshow. Also die haben ein richtiges Programm gehabt, richtige Landingpage dazu, aus dem Studio aufgenommen. Also ich glaube, da war jetzt nicht viel Unterschied, als ob das jetzt irgendwie auf RTL oder ProSieben oder ARD l├Ąuft oder jetzt ├╝ber Twitch. Wie viele Leute waren da? 14.000 oder so.
14? Eins, vier? Das ist doch ganz sch├Ân viel.
Auf jeden Fall. Aber ich meine, die haben halt auch eine Community. Da war Bela B dabei, Jan Delay, Finn Kliemann und die ganze deutsche oder norddeutsche Influencer-Welt. Also die bringen nat├╝rlich Reichweite damit. Und es f├╝hlt sich so ein bisschen an wie Clubhouse mit Video und kann, glaube ich, schon ganz gut genutzt werden. Und Feedback war in Ordnung. Ich lasse mal gucken. Vielleicht machen wir es zu Ostern oder so. Oder irgendein Highlight.
Zu Ostern? Immer zu christlichen Festen machen wir.
Genau. F├╝r ein Neujahr starten habe ich mir ├╝berlegt, f├╝r YoCast, hier meine kleine Podcast-Recording-App, ob ich so eine Ausschreibung mache, dass man sich bewerben kann und wir machen den Podcast. Also YoCast macht den Podcast. Das hei├čt, es gibt eine kleine Landingpage, da kann man sich bewerben, wenn man jetzt das neue Jahr mit sich ├╝berlegt hat, vielleicht doch mal einen Podcast zu starten. Und wir w├Ąhlen dann zwischen eins und drei aus und produzieren dann alles. Machen die ersten zehn Folgen. Ist das eine gute Idee oder eine schlechte Idee?
Wenn du gut ausf├Ąllst, ist das bestimmt eine gute Idee. Ich frage mich nur, wer das dann produzieren wird.
Ja, wir. Also YoCast.
Und wer macht die Arbeit?
Was meinst du mit produzieren? Es wird alles im Backend gel├Âst. Die Produktionslinie steht ja. Das ist nicht das Problem.
Wirst du jetzt zum Podcast-Studio und gehst 2025 an die B├Ârse?
Ja, ich glaube eher nicht. Aber wir bauen halt die Technik dazu, dass jeder seinen Podcast aufnehmen kann.
Welche Podcast-Formate braucht ihr? Ich hatte gestern Abend eins, das darf man glaube ich nicht erz├Ąhlen. Ich glaube, ich darf das nicht erz├Ąhlen. Aber da gab es jemanden, der einen sehr interessanten Beruf hat, wo es sich glaube ich total anb├Âte, einen Podcast zu machen. Aber gleichzeitig darf man das glaube ich nicht zugeheim. Welche Podcast braucht die Welt denn noch?
Ich glaube, dass du so Talk-Formate immer eine Reichweite mit aufbauen kannst.
Wenn du vorher noch keine hast? Oder suchst du direkt Prominente jetzt?
Kommt drauf an. Nat├╝rlich, ich glaube eine gewisse Reichweite hilft auf jeden Fall. Aber je nachdem kann man sich glaube ich schon irgendwie in ein Thema einbauen. Ich habe jetzt gestern ein Intro bekommen von jemand, der ist 16 und macht halt schon so Start-Up-Podcasts und interviewt die Leute. Und damit glaube ich, wenn du dran bleibst und das machst. Unser Learning war ja, es wird irgendwie besser angenommen, als wir gedacht haben. Aber es ist auch mehr Arbeit, als man so denkt. Und dann ist die Frage, wie weit schaffst du es eine Community aufzubauen, wie weit wollen das Leute irgendwie h├Âren. Was ist dein Ziel mit der ganzen Sache? Also m├Âchtest du in einen Markt reinkommen, m├Âchtest du irgendwie einen neuen Markt kennenlernen, zum Beispiel Krypto kennenlernen und deswegen alle Leute interviewen, die Krypto machen. Oh Gott, blo├č nicht. Um da reinzukommen. Oder ist dein Ziel halt, dass mehrere tausend Leute h├Âren, damit du es vern├╝nftig vermarkten kannst?
Apropos, ich war gestern kurz auf der Weihnachtsfeier von Tefno und Schibitz und habe gefragt, ob die glauben, die machen ja so zwischen 50.000 und 70.000 H├Ârer pro Folge, ob die sich nochmal verdoppeln, die waren skeptisch. Glaubst du, wie ich, also erstmal vielen, vielen Dank an die vielen, vielen Zuh├Ârer, die wir dieses Jahr gewonnen haben oder noch mehr, die treu geblieben sind, aber vor uns genauso ├╝ber die Neuen. Stell dir mal vor, du warst schon mal im Millerntor Stadion oder im Madison Square Garden.
Ich war mal im Yankees Stadion.
Also die h├Âren mehr Leute zu als, Yankees Stadion ist 54.000 oder so glaube ich, so viel noch nicht, aber die h├Âren mehr Leute zu, als wenn der Madison Square Garden voll besetzt w├Ąre. Also irgendwo zwischen Madison Square Garden und Millerntor oder f├╝r mich Ostseestadion. Das sollte man wiederum im Millerntor Stadion nicht sagen. Also schaffen wir das Fritz-Walter-Stadion oder die Hannover HDI-Arena, keine Ahnung, die Hannover ist auch so um die 50.000 glaube ich, n├Ąchstes Jahr. Und wenn ja, wie?
Wie? Weitermachen? T├Ąglich? Nein, ja ich glaube Ziel sollte schon sein irgendwie 40.000 bis 50.000 H├Ârer pro Folge, H├Ârerinnen pro Folge und ich h├Ątte gerne, ich w├╝rde gerne Discord weiter gr├Â├čer machen. Ich h├Ątte gerne den gr├Â├čten deutschsprachigen Discord-Server au├čerhalb von Crypto.
Ambitioniert, finde ich gut. Wann machen wir denn Jahresend? Oh Gott, n├Ąchste Folge, achso wenn heute Aufnahme ist, ist Silvester auch Aufnahme. Silvester ist dann die Jahresendfolge mit so Predictions Review und neuen Predictions oder sowas alles? Oder teilen wir das?
Nee, nee. Kommt alles in eine Folge? Kommt alles in eine. Wei├č gar nicht, ob ich da Zeit habe, dann bin ich auch wieder unterwegs. Au├čer wir merken, dass wir nach Weihnachten keine News haben, dann k├Ânnen wir das vielleicht schon vorziehen. Nee, irgendwas wird dann passieren. Ich glaube schon, dass wir das in einer Folge abfeiern. Und vielleicht nehmen wir sogar, ich w├╝rde die ein oder andere Prediction auch mit ins n├Ąchste Jahr nehmen.
Ja genau, wir sammeln, letztes Mal haben wir auch im Q1 diese nach und nach gesammelt. Apropos News, hast du gesehen, welche Domain Google von Platz 1 der meistfrequentierten oder most popular Webseiten, laut Cloudflare zumindest, abgel├Âst hat?
Ja, TikTok.
Kannst du das ├╝berraschen oder nicht?
Ja, doch. Mega. Also, du musst dir ja mal vorstellen, bei wie vielen Leuten ist Google der erste Hit? Also, wenn du ein neues Tab aufmachst. Also, das ist doch, also, ich verstehe, ja. Und f├╝r mich ist TikTok, sehe ich, aber ich nutze es nicht. Es ist halt eine unheimliche, ja, Zeitkillermaschine. Und ich h├Ątte nicht gedacht, meine einzige Erkl├Ąrung w├Ąre, die Leute googeln im Homeoffice nicht so viel wie im B├╝ro. Also, sie arbeiten weniger und sind mehr auf TikTok. Das w├Ąre eine Erkl├Ąrung.
Und das wiederum best├Ąrkt die Webseite so.
Oder meinst du, die Inder, die es nicht nutzen d├╝rfen, haben VPN auf Amerika, damit sie es nutzen?
Ja, zum Beispiel, genau. Die k├Ânnten die App nicht nutzen und m├╝ssten es dann ├╝bers Web machen. Das kann einer der Gr├╝nde sein. Zu Indien hatten wir ├╝brigens eine Frage. Also, wir haben zwei, wir m├╝ssen heute so ein bisschen Seelsorge machen. Wir haben zwei so ein bisschen verst├Ârte H├Ârernachrichten bekommen. N├Ąmlich das eine, dass ein Short-Seller-Report zur Hubspot rausgekommen ist. Und da reden wir gleich sp├Ąter dr├╝ber. Und dass Shopee, also die Shopping-Tochter von SEA Limited, wo ich investiert bin und ├╝ber die wir uns relativ positiv ge├Ąu├čert haben, dass die jetzt Stress mit dem Regulator in Indien bekommen. Und zwar aus dem gleichen Grund letztlich, warum da auch TikTok gesperrt ist. Und zwar, Shopee geh├Ârt zu SEA Limited, wie gesagt. Und das wiederum geh├Ârt zu 20 Prozent der chinesischen Tencent. Also, die waren davon anfangs investiert. Und sie sind in Indien mit einem sehr komplizierten Firmenkonstrukt unterwegs, mit so zwei Zwischenholdings. Und am Ende sitzen die auf den Grand Caymans, was wiederum nicht so untypisch ist, wenn man international so T├Âchter baut. Sagen selbst, aber sie werden eine singaporeanische, wie sagt man das so? Also eine Firma aus Singapur und stehen damit nicht unter chinesischen Einfluss. Und Indien hat aber letztes Jahr so eine New-FDI-Policy, also f├╝r Foreign Direct Investments, also Auslandsinvestition, rausgegeben. Und zwar besagt die, dass Investitionen oder ├ťbernahmen aus L├Ąndern, die eine direkte Grenze zu Indien haben, besonders reguliert werden. Also sie bed├╝rfen staatlicher Approval, Zustimmung. Das sind die L├Ąnder, wei├čt du welche L├Ąnder um Indien herumliegen? Was war denn dein bestes Fach in der Schule? Deine Chance zu gl├Ąnzen? Singen?
Ne, Economics sogar.
Gabs bei dir in der Schule schon Economics?
Ja.
Was hat man da gelernt in der Schule?
Alles, was man sp├Ąter im Studium nochmal wiederholt hat. Aber ja, also meine F├Ącher waren Physik, Economics und Englisch.
Okay, Englisch kannst du, das wei├č ich. Physik? N├Ąchstes Mal denke ich mir eine Physikfrage. Gl├╝ckwunsch, der Stille blieb mir im Kopf gerade. Also offizieller hei├čt, also diese neue FDI Policy, dass es um L├Ąnder mit einer Grenze geht. Da im Westen aber Pakistan, im Osten Bangladesch und dann oben im Himalaya die Grenze zu Nepal und Bhutan. Ich glaube von all diesen Staaten haben sie keine Angst vor gro├čen Direct Investments. Aber Indien hat eine kleine Grenze mit Tibet, was zu China geh├Ârt oder annektiert ist oder wie auch immer. Da streitet man sich a, um so eine kleine Region im Kaschmir, Ladakh, die Ladakh Region. Und da gab es so einen ewig w├Ąhrenden Grenzkonflikt, so einen kalten Krieg, der so ein bisschen eskaliert ist letztes Jahr. Und ich glaube deswegen versucht man sich vor chinesischen Interessen abzugrenzen und dadurch extra dieses Gesetz erlassen, um zu verhindern, dass w├Ąhrend Corona angeschlagene indische Unternehmen von chinesischen Unternehmen aufgekauft werden und China so mehr Einfluss aus├╝bt. Und jetzt rebelliert so ein bisschen der indische Einzelhandel, dass sie glauben, also sie sagen quasi Shoppy sind Chinesen und deswegen wollen wir die hier raus haben. Weil Shoppy tats├Ąchlich relativ erfolgreich ist in Indien mit den Expansionsbestrebungen. Haben schon 20.000 H├Ąndler auf der Plattform, verkaufen ungef├Ąhr 100.000 Artikel am Tag oder Orders. Machen das wiederum teilweise mit extremem Price Dumping. Aus dem wird ihnen auch vorgeworfen, dass sie Predatory Pricing machen, also das ist viel zu g├╝nstig und Unterherstellungskosten verkaufen teilweise, also f├╝r einen Cent oder so, um neue Kunden zu gewinnen. Und deswegen schw├Ąrzen die H├Ąndler jetzt Shoppy beim Regulator in Indien an. Indien ist nat├╝rlich ein Riesenmarkt, deswegen w├Ąre das nat├╝rlich schon schade, wenn Shoppy sich da zur├╝ckziehen muss. Ich w├╝rde jetzt insgesamt so aggressiv wie die gerade expandieren, also sie haben ja ihre F├╝├če auf s├╝damerikanischen Boden, also auf den Home-Turf von Mercado Libre gesetzt. Sie gehen in Europa, ich glaube es war Polen und Frankreich, wenn ich mich nicht irre oder Polen und Spanien, Polen ganz sicher und versuchen dort einen Fu├č auf den Boden zu bekommen. Ich w├╝rde jetzt schon damit rechnen, dass vielleicht nur die H├Ąlfte der L├Ąnder ├╝berhaupt funktioniert oder dass man sich da auch relativ schnell wieder aus 1 Cent zur├╝ckziehen w├╝rde und das nicht funktioniert. Trotzdem ist es sinnvoll, dass wenn man so hoch bewertet ist, kann man das sozusagen zu niedrigen Kapitalkosten immer mal probieren, so aggressiv in den Markt reinzugehen und Indien zu gewinnen oder dort relevant gro├č zu werden, w├Ąre nat├╝rlich mega spannend. Indien ist der 6. gr├Â├čte Binnenmarkt der Welt und wird n├Ąchstes Jahr wahrscheinlich UK ├╝berholen und dann auf Platz 5 sein und bald darauf werden sie Deutschland und Japan. Vielleicht schon bis 2025 auch ├╝berholen, dann sind sie die drittgr├Â├čte Volkswirtschaft nach Bruttosozialprodukt der Welt. Das hei├čt, das muss man nat├╝rlich entsprechend erbittert probieren. Wenn es nicht klappt, glaube ich, sollte das der Aktie jetzt auch nicht unheimlich schaden. Irgendwann wird Shopee nat├╝rlich ein Wachstumsproblem bekommen, weil sie jetzt einfach, ich glaube, immer noch dreistellig wachsen. Das wird sich allein in S├╝dostasien nicht dauerhaft halten lassen. Da muss man schon vorbereitet sein. Ich w├╝rde jetzt nicht aus der Aktie rausrennen, weil die Indien, also jeder der so schnell w├Ąchst und so erfolgreich ist, wird irgendwo an regulatorische Grenzen treffen auf der Welt, gerade wenn man expandiert und wenn die Fronten noch so ein bisschen verh├Ąrtet sind zwischen den L├Ąndern. Und n├Ąchste Folge wurde sich gew├╝nscht, dass wir nochmal so eine E-Commerce Weltreise machen und nochmal ein Update liefern zu allen Unternehmen. Also vielleicht kriegen wir da Mercado Libre, vielleicht Allegro. Ozone aus Russland wurde sich gew├╝nscht, vielleicht Coupang aus Korea, wenn es da neue Zahlen gibt. Schauen wir uns nochmal genauer an, vielleicht n├Ąchstes Mal.
Ja, eine meiner Predictions f├╝r n├Ąchstes Jahr wird sein, dass TikTok in Amerika verboten wird. Und warum? Also ich glaube in den n├Ąchsten zwei Jahren, vor der Wahl. Wahl ist 2024.
Wegen politischer Einflussnahme, oder?
Ja, und die Amerikaner, also der einzige Grund, warum amerikanische Tech-Giganten da nicht gegen angehen, kann doch eigentlich nur sein, dass die dann immer mit dem Finger zeigen k├Ânnen, ja die sind zu gro├č, die sind zu gro├č. Wir sind nur die kleinen Amerikaner. Aber die m├╝ssten doch eigentlich sich zusammentun und Lobbyarbeit bis zum Geld nicht mehr machen, dass das verboten wird.
Also einerseits willst du nat├╝rlich immer einen starken Konkurrenten, wenn du ein vermeintliches Monopol bist, sagen wir mal wie Facebook, zumindest in einem bestimmten Bereich, dann m├Âchtest du nat├╝rlich, dass es einen starken Zweiten gibt, damit du immer sagen kannst, der Ma├čstab f├╝r deine Regulierung sich anders gestaltet. Von daher hast du ein Interesse. Nat├╝rlich m├Âchtest du am liebsten irgendeinen sterilisierten Gegner haben, also wie zum Beispiel, dass du wei├čt, die werden nicht ├╝bernehmen d├╝rfen in den USA oder so, deswegen ist es vielleicht ganz schlecht. Andererseits ist das Wachstum von TikTok ja schon sehr bedrohlich, gerade wenn man jetzt auf die Zahlen schaut, muss man ja schon auch Angst haben als in Facebook oder so. TikTok hat angefangen mit Essenslieferungen, hast du das gesehen? Das habe ich nicht so 100% verstanden.
Ich auch nicht, aber ich glaube es ist eine Kooperation. Ich glaube die werden versuchen die Super App zu werden und dann sind sie auf einmal Konkurrenten f├╝r alle. Also wieso sollen die nicht auch ein Shopping gut integriert haben oder irgendetwas anderes.
Aber die haben keine Metaverse Strategie, ne?
Ja, brauchen sie nicht, weil es da aktuell so viel Druck auf dem Kessel ist, dass es glaube ich relativ egal ist. Also ja, ich bin gespannt. Meine Wette wird auf jeden Fall sein, dass die n├Ąchstes, wenn nicht ├╝bern├Ąchstes Jahr in Amerika nicht mehr agieren d├╝rfen oder nicht mehr so agieren d├╝rfen.
So und apropos, nehmen wir auf in die Predictions gern zur Silvester Folge. Und wo wir gerade bei Social Media sind, kannst du mir erkl├Ąren, warum der Ex-CEO von Twitter, Jack Dorsey, gerade so viel Beef mit der gesamten VC oder mit einem Teil der VC Szene hat? Also seit Tagen geht der nur auf irgendwelche VCs zum Thema Web 3 auf Twitter los. Was ist da los? Warum ist der so disgruntet?
Ich glaube er k├Ąmpft f├╝r seinen Bitcoin und f├╝r seine Idee des dezentralen Internets und zeigt einfach, dass es nicht so dezentral ist, wie das gerne erkl├Ąrt wird. Und was er gemacht hat ist, er hat einmal getwittert, dass nicht die Menschen Web 3 besitzen, sondern halt die VCs und hat sich damit so ein bisschen mit den, vor allem mit den Dreesen Horvitz irgendwie auseinandergesetzt. Witzig war dann, dass Elon Musk auch da reingekommen ist. Er hat dann getwittert, wo ist Web 3? Ich kann es nicht finden. Und Jack hat daraufhin geantwortet, es ist irgendwo zwischen A und Z. Und zwischen A und Z ist ja ein Dreesen Horvitz. Und wurde dann auch geblockt.
Das habe ich tats├Ąchlich nicht verstanden.
Und wurde dann halt auch von denen geblockt. Also das finde ich so krass. Wenn ich so Multimilliard├Ąr w├Ąre und alles, dass man sich dann auf Twitter irgendwie wie so zwei Kindergartenkinder zankt und dann die Leute blockt, weil man das nicht h├Âren will. Es war ja mit Dreesen Horvitz genau das gleiche bei Clubhouse. Als dieser Werner Schahn irgendwie diesen, warum Clubhouse nicht funktionieren wird, Tweet macht, dass man dann sofort das blockt. Ist schon irgendwie, wie komisch. Also sie versuchen halt ihre Medien und ihre Politik da so zu machen. Schon krass. Und es ging dann noch so ein bisschen weiter. Dieser Chris Dixon, der ist ja so mit der der Kryptotyp, also der erste, der den Coinbase investiert hat. Und derjenige, der vor allem Coinbase dieses Investment sehr fr├╝h gemacht hat, der sich sehr fr├╝h mit NFTs auseinandergesetzt hat und und und. Der hat dann hier sch├Ân getwittert, first they ignore you, then they laugh at you, then they fight you and then you win. Darauf erinnert Jack auch legend├Ąr gut eigentlich gesagt. Der soll sich mal beruhigen. Chris sei nicht Gandhi. Und ja es ging halt hin und her. Also Twitter beef at its best. Den Punkt, den man halt wirklich nochmal sagen muss. Also Dreesen Horvitz sind halt die absoluten Nummer eins Investoren, wenn es um Krypto geht. Alleine die kleinen Experimente, die wir so gemacht haben. Also Andreesen Horvitz hat Coinbase finanziert. Die haben Artefakt finanziert. Also das hier den Clone, meinen NFT, den ich gekauft habe. Die sind in Dapper Labs investiert. Das sind also diese Kryptokittens, das NBA Topshop, das ist die Flowline. Das ist ein bisschen wie OpenSea. In OpenSea sind sie auch investiert. Also in dem Marktplatz, der ├╝berhaupt das macht. Sie sind in Uniswap, also so eine B├Ârse investiert. In auch viele viele mehr, die wir so selbst als Endnutzer noch nicht sehen. Und dann ist halt der Punkt noch. Und das ist halt wirklich krass. Jetzt im Vergleich zu Bitcoin und Ethereum haben sie, als das so angefangen hat, also keine Ahnung, 2012, 2013 oder sowas, da waren die VCs noch nicht in der Lage dort rein zu investieren, weil sie es glaube ich aus Regulatory oder sowas nicht geschafft haben, das irgendwie clean zu machen. Und das scheinen die jetzt irgendwie aufgel├Âst zu haben. Also bei so einem Solana ist es halt schon krass. Das ist halt bei Weitem, es wird halt erkl├Ąrt als das bessere Ethereum, aber du kannst davon ausgehen, dass die H├Ąlfte davon halt irgendwelche VCs gekauft haben. Und dann haben sie halt auch die Tokens und alles. Das hei├čt, sie k├Ânnen damit, haben noch mehr Mitspracherecht und so und verkaufen halt das dezentrale, bessere. Bitcoin, Ethereum oder wie auch immer. Ich hoffe, ich spreche es richtig aus. Und haben halt selbst da, sind halt selbst da sehr sehr gro├č investiert. Und das war so der Punkt, den glaube ich Jack auch ein bisschen noch mehr gest├Ârt hat und was er einfach zeigen wollte.
Aber irgendein Event gab es nicht oder so, oder? Ich habe geschaut, ob im Twitterboard noch viele VCs sitzen, aber da gibt es eigentlich nicht. Da ist ein Silver Lake Partner, aber die waren sp├Ąter erst dazu gekommen. Aber eigentlich gibt es dort keine VCs. Ich habe ├╝berlegt, ob er irgendwie Stress im Twitterboard hatte und deswegen die jetzt alle hat. Aber das schien nicht der Fall zu sein. Scheint schon um die Sache zu gehen, aber was da ist, das kommt mir ja schon ein bisschen ├╝berraschend, oder? Also dass er ein Web3 F├╝rsprecher ist, ist glaube ich klar. Warum jetzt aber so abgeht, ich glaube da wird man irgendwann nochmal erfahren, was dahinter stand. Vielleicht erz├Ąhlt er es irgendwann, wenn er sich ein bisschen beruhigt hat.
Ich glaube, der k├Ąmpft halt einfach, also der wird halt die n├Ąchsten zw├Âlf Monate sehr sehr f├╝r Bitcoin und alles andere k├Ąmpfen und positioniert sich da halt so.
Vielleicht wollte er was mit Solana machen und die VCs haben es ├╝berstimmt im Network, oder so? Das Block was machen wollte mit, jetzt sage ich schon Block to Square, mit Solana machen wollte und es muss irgendeinen Grund geben, glaube ich.
Oder er schaut halt links und rechts und merkt halt irgendwie, dass die ├╝berall dabei sind. Ich fand es gut, weil ich dann auch nochmal gesehen habe, wo sie ├╝berall dabei sind und wie das alles so ist. Man muss halt einfach, VCs wollen Geld verdienen, f├╝r mich sind das halt Banker, die sehen die Opportunity und es gab ja mal so einen sch├Ânen Kommentar, ich glaube auch von Chris Dixon, den er wahrscheinlich mittlerweile gel├Âscht hat, dass halt jede Generation so ihr Ponzi Scheme hat, um die ├Ąltere Generation abzul├Âsen.
Und abzuziehen.
Und abzuziehen so und das scheint halt schon so zu sein, also das Modell mit den Tokens und alles ist halt grandios gut und die pushen halt ihre verschiedenen Companies und Tokens und alles.
Aber das ist ja spannend, man k├Ânnte ja jetzt schon sagen, dass in den letzten 10 Jahren oder so einfach nichts vern├╝nftiges gemacht wurde mit der Blockchain. Und wenn du sagst, die durften bis vor kurzem nicht und jetzt kommen mehr und mehr VCs dazu. Ich habe schon das Gef├╝hl, dass im letzten Jahr deutlich sinnvollere Anwendungen entstanden sind auf der Blockchain als in den ganzen 10 Jahren davor, wo die Technologie grundlegend zur Verf├╝gung stand. Und vielleicht ist es gar nicht so schlecht, also das Web3 oder die Early Web3 Adopter haben ja nicht viel auf die Kette bekommen, wenn man ganz ehrlich ist. Au├čer immer wieder neue Coins und irgendwelche Shitcoin ICOs zu machen und aber keine vern├╝nftigen Anwendungen eigentlich, die irgendwelche Messe Adoption gefunden haben. Und das scheint sich aber gerade deutlich zu ├Ąndern und zum gro├čen Teil durch VC-backed Sachen.
Ja, vielleicht brauchst du die VCs, um halt aus dem Labor hinaus zu kommen und halt wirklich Mainstream-Produkte zu bauen. Verm├Âglich.
Ich habe noch einen Twitter-Tipp und zwar, wir empfehlen ja jetzt neuerdings immer gute Twitter-Accounts. Und zwar gibt es einen Twitter-Account, der hei├čt Big Tech Alert, also Big Tech Alarm, zusammengeschrieben. Und da sieht man, wenn die Big Tech CEOs anderen Leuten folgen oder entfolgen. Da kann man so ein Soft nat├╝rlich gut nachvollziehen auch so ein bisschen. Man sieht aber auch, wenn Leute sich anfangen f├╝r Firmen zu interessieren. Also w├╝rde man jetzt zum Beispiel von gestern sehen, dass Jack Dorsey f├Ąngt an Farrokh. Wer ist das? Sekunde. Na gut, das ist nicht lustig. InStrike f├Ąngt er an zu folgen. Gleichzeitig folgt er nicht mehr Eric Voorhees, das ist der Shapeshift-Gr├╝nder. Er folgt nicht mehr Sam Kazimian, das ist der Gr├╝nder von Frex Finance. Daf├╝r folgt Mark Pincus von Synga, The Surf Network jetzt. Das ist ganz spannend, als Inside sich das anzeigt. Also hei├čt es, Add Big Tech Alert. Und finde ich ganz, Reddit is now following WeTransfer. Okay, Reddit is now following McDonalds and Skittles. Sind das die Werbekunden? Aber manchmal sind ganz interessante Sachen, die man daraus ableiten kann, wo man zumindest dar├╝ber spekulieren kann. Dezember 22, Jack is no longer following PM Arca. Also Mark Andreessen ist das. PMark A.
Er folgt auch nicht mehr dem CEO von Coinbase, nicht mehr den Winkelboss-Br├╝dern. Es wurden auf jeden Fall ein paar Beziehungen auf Twitter aufger├Ąumt.
Stimmt, auch 22 Dezember, no longer following Brian Armstrong. Der war auf jeden Fall aktiv. Sam Altman is following irgend so ein Typ. Spannend.
Hier steht auch eine Frage zu SimilarWeb und SamRush. M├Âchtest du die nochmal analysieren oder was wolltest du da machen?
Das haben H├Ârer darum gebeten, ich glaube wir haben das schon mal kurz gemacht, dass wir da ein Update machen zu den beiden, also das sind im weitesten Sinne Marketing-Suiten, die auf SaaS basieren und k├╝rzlich beide dieses Jahr an die B├Ârse gegangen sind. Wir k├Ânnen mal anfangen mit, mit welchem soll man anfangen?
SimilarWeb.
Okay, also SimilarWeb, wer es nicht kennt, das ist eine Software mit der man Outside-In-Insights gewinnen kann, das hei├čt ich kann da irgendeine Domain oder App eingeben und dann sehe ich zum Beispiel wo mein Konkurrent den Traffic herholt oder ob der Web-Traffic gerade steigt oder sinkt auf deren Domains. Das ist etwas, was ich bei meiner Arbeit relativ oft einsetzen muss. Genau, die sind letztes Jahr an die B├Ârse gekommen, sind aus Israel, der CEO ist Or Offer, in Tel Aviv gegr├╝ndet, inzwischen haben weltweit Offices und werden viel von Analysten, Investment-Banks, M&A-Beratern und Unternehmensberatern nat├╝rlich auch angewendet. Und haben nat├╝rlich auch Zahlen rausgebracht f├╝r SQ3, die sehen eigentlich ganz gut aus. Also die Highlights sind, sie machen 150 Millionen ARR inzwischen, also Annual Recurring Revenue, haben die Hohenmarge auf 78% erh├Âht, was noch nicht perfekt ist, aber schon ganz gut. Das gr├Â├čte Teil Subscription Revenue, sie wachsen mit 46% und die DBNER ist 122, noch nicht gro├čartig, aber gut. So, dann schauen wir mal wie sich das zusammensetzt. Also man sieht eigentlich sehr sch├Ân, dass sie ├╝ber, also ich schaue mir die aktuelle, die sind leider noch nicht im Sheet, aber ich schaue auf die aktuelle Earnings-Pr├Ąsentation, die auf der Website von Simulabweb ist. Die haben in den letzten vier Jahren ihre Kundenanzahl im Q3 von 2.100, 2.400, 2.550 auf jetzt 3.240 gesteigert. Das sieht ganz gut aus und gleichzeitig steigt der APU relativ aggressiv. Also der Average Annual Revenue per Customer ist in den letzten vier Jahren von urspr├╝nglich 25.000 Dollar auf inzwischen 45.000 Dollar hochgegangen. Wahrscheinlich sucht man ein bisschen gr├Â├čere Kunden aktiv, also die eigenen Z├Ąhlma├čnahmen targeten immer gr├Â├čere Leute. Sie versuchen aber auch relativ aggressiv hoch zu verkaufen, was ihnen nicht immer gut gelingt. Also ich nutze das Tool ja und man bekommt dann so kurz vor Vertragsende eine E-Mail, wo steht, das kostet jetzt, die ist ja 7.000 Dollar mehr. Die Option war, ich kriege daf├╝r irgendein Modul mehr netterweise oder ich darf zwei Jahre unterschreiben und dann ist es nicht ganz so teuer. Also ganz schlaue Option eigentlich, die alle auf die Langzeitziele der Firma abzielen. Wenn man gut verhandelt, kriegt man es auch hin, dass man das gleiche wie letztes Jahr gezahlt und trotzdem mehr Module bekommt. Das kostet nur ein bisschen Zeit und Verhandlungsaufwand, weil nat├╝rlich k├Ânnen sie auch nicht leisten, dass ein Kunde weggeht. Also ich bezahle inzwischen deutlich unter 25.000 Dollar daf├╝r und habe es geschafft, das tats├Ąchlich immer ein bisschen g├╝nstiger zu machen jedes Jahr.
Was ist da, machst du das so, wie wenn du mit Sky verhandelst oder mit einem Telefonanbieter, musst du dann k├╝ndigen und dann kommen sie wieder oder was ist deine Verhandlungstaktik?
Also A, ich antworte auf diese ganzen Renewal-E-Mails, die ersten 5, 6, 7 ignoriere ich einfach komplett, um nicht den Eindruck zu erwecken, dass das jetzt wichtig f├╝r mich w├Ąre. Dann kommt irgendwann so eine E-Mail, wo drin steht, wir m├╝ssen jetzt n├Ąchste Woche ihren Account deaktivieren. Also eigentlich fange ich erst an, wenn der Account deaktiviert ist. Oder kurz davor auch nicht, weil w├╝rdest du dich dann melden, dann w├╝rdest du ja schon implizieren, dass es dich nervt. Aber kurz bevor der Account deaktiviert wird, schreibe ich dann, sorry, ich war mega busy, ich brauche die Software nicht dringend, ich kann mir auch Zug├Ąnge von Kunden geben lassen. Ich habe das nur aus Bequemlichkeit. Aber Bequemlichkeit ist mir was wert, nur nicht 25.000 Dollar. Dann bekommt man das, ich hoffe da h├Ârt jetzt niemand zu, die werden bestimmt b├Âse. Aber wenn du halbwegs wei├čt, also einerseits wei├č ich, die wollen nat├╝rlich 30% mehr rausholen aus dir, Year on Year. Gleichzeitig wei├čt du, dass sie auch nicht viel churnen leisten k├Ânnen.
Bin mal gespannt, ob der Trick n├Ąchstes Jahr noch funktioniert bei dir.
Ich habe jetzt einen Vertrag unterschrieben, dieses Jahr bin ich noch safe. W├Ąre fies, wenn es n├Ąchstes Jahr schlechter l├Ąuft. Aber das Sales Team ist nicht deutschsprachig, zum Gl├╝ck. Aber es ist trotzdem f├╝nfstellig, was man daf├╝r zahlt. Aber es ist auch wirklich und es wird wertvoller jedes Jahr. Es kommen Informationen und Module hinzu. Es ist einigerma├čen aussagekr├Ąftig bei gro├čen Webseiten. Man kann schon mal sagen, dass ich langfristig f├╝r das Tool relativ bullish bin. Es gibt eigentlich niemand, der das ann├Ąhernd so gut hinbekommt wie Simulabweb. Es k├Ânnte Google selber wahrscheinlich sehr gut oder sowas wie Cloudflare. Durch diese 1.1.1 DNS, dadurch, dass sie einen Gro├čteil des Webtraffics inzwischen sehen, k├Ânnte Cloudflare es tats├Ąchlich. Und dieses Radar.cloudflare.com zeigt ja so ein bisschen, was sie an Insights schon bekommen. Langfristig k├Ânnten sie damit wahrscheinlich sowas bauen wie Simulabweb, wenn sie wollten. Die haben ein bigger fish to fry. Die sollten sich jetzt nicht darum rei├čen. Die NRA hat sich entwickelt. Die 122 gilt nur f├╝r Kunden ├╝ber 100.000 Euro, sehe ich gerade. Das ist interessant. Insgesamt liegt die NRA nur bei 110%. Alles ├╝ber 100 ist schon mal gut. Aber sie steigt allm├Ąhlich. Das kriegen sie sehr gut hin. Im letzten Jahr vor dem B├Ârsengang sah die NRA noch leicht sinkend und im besten Fall stagnierend aus. In den letzten drei Quartalen von 2021 haben sie es aber gut hinbekommen, die f├╝r gro├če Kunden von 115 auf 118 auf 122 hochzuziehen. Und f├╝r die Kunden insgesamt von 103 auf 106 auf 110. Das ist eigentlich ein ganz guter Trend. Also, dass die Kunden hinzugewinnen und die NRA steigen. Das hei├čt, das Wachstum k├Ânnte hinten raus entweder noch mal besser werden oder zumindestens doch l├Ąnger vorangehen, als man denken w├╝rde. Wie gesagt, sie wachsen mit 46%. Das ist ganz gut. Und jetzt das Wichtige nat├╝rlich, wie viel Geld verbrennen sie dabei. Das h├Ąngt auch mit dem Millionendollar an. Das entspricht 34% des Revenues und der Free Cash Flow ist minus 19%. Das hei├čt, dass sie eigentlich ein bisschen zu langsam wachsen, um noch so viel Geld zu verlieren. Deswegen bin ich nicht 100% ├╝berzeugt, ehrlich gesagt. Ich kann mir vorstellen, dass das in Rule of 40 Territorium reinw├Ąchst ├╝ber die n├Ąchsten drei Quartale. Aber die Frage ist, m├Âchte man jetzt das finanzieren und ich gucke mal kurz, was der Preis ist. Ich glaube, sie sind auch sehr g├╝nstig, kosten deswegen auch nur zehnmal Sales. Das ist wiederum dann nat├╝rlich relativ g├╝nstig f├╝r SARS. Ich glaube, die k├Ânnen profitabel werden mit dem Wachstum. Aber es ist jetzt nicht Top-Top-Top-Qualit├Ąt aus SARS Sicht. Mein Bauchgef├╝hl sagt schon, wenn ich das Kundenwachstum sehe und wei├č, wie die in der Regel die Revenue Expansion hinbekommen, dass sie in die Rule of 40 reinwachsen demn├Ąchst. Aber jetzt gerade sieht es in den Zahlen nicht aus. Wenn das passiert, dann w├╝rde man nat├╝rlich sofort eine Multiple Expansion bekommen. Das hei├čt, es w├╝rde dann von zehn wahrscheinlich Richtung 15 hochgehen, wenn sie weiter mit 46% oder um die zwischen 40 und 50% wachsen und gleichzeitig dann profitabel oder Cashflow-positiv werden. Dann w├╝rde man sofort 50% mehr daf├╝r bekommen. Aber ich mag so eine Wette eher nicht. Wenn ich die Wahl h├Ątte, auch sehr gute Companies zu kaufen, muss ich nicht darauf wetten, dass eine gute Company sehr gute wird. Dann ist jetzt kein Pleitekandidat. Ich w├╝rde vielleicht nochmal ein Quartal abwarten. Die werden sich jetzt vom Preis in der Zeit nicht verdoppeln. Deswegen w├╝rde ich die auf die Watchlist packen unter Beobachtung und dann schauen wir uns die im Januar nochmal an mit neuen Zahlen. Ich k├Ânnte mir vorstellen, dass sie dann weniger unprofitabel sind und ein Teil der Kosten, die jetzt das Ergebnis so vermiesen sind, sind nat├╝rlich auch noch die IPO-Kosten, die dieses Jahr drauf kommen und die Stock-Base-Compensation, die im IPO ja immer ein bisschen h├Âher ist normalerweise. Dann k├Ânnte man jetzt fast schon wieder auf einen Turnier. Wir gucken uns das noch ein Quartal an und dann kann man vielleicht besser sagen, ob das interessant ist. Vielleicht verpasst man dann einen kleinen Anstieg schon, aber man bekommt auch viele Informationen, die man vorher nicht hatte.
Dann lass uns einmal kurz den Disclaimer einspielen, bevor wir zu Sam Rush gehen. Hallo liebe Doppelg├Ąnger-Fans. Mein Name ist Theo Pham und mein Podcast hei├čt Trends mit Theo. Bei mir geht es um digitale Business-Trends mit Schwerpunkt auf das Web3, NFTs und das Metaverse. Wir diskutieren dort Themen wie Bored Apes, Clone X oder auch die Frage, ob jetzt Adidas oder Nike die bessere Metaverse-Strategie hat. Der Podcast erscheint mehrmals die Woche. Alle Links gibt es unter www.trends.fm. Und jetzt der Disclaimer. Philipp und Philipp liefern ja exzellente Deep-Dives und Analysen, dennoch ist das Ganze nat├╝rlich kein Investment-Advice. Ihr solltet niemals aufgrund der Inhalte im Podcast Investment-Entscheidungen treffen, sondern immer euren eigenen Research machen und eigene Entscheidungen treffen. Aktien und Krypto sind sehr volatil und es besteht immer das Risiko eines Totalverlusts. Der Doppelg├Ąnger-Podcast ist nat├╝rlich von der Haftung ausgeschlossen und all das k├Ânnt ihr nochmal im Disclaimer nachlesen auf doppelg├Ąnger.io. So und jetzt weiterhin viel Spa├č mit der aktuellen Folge.
Und dann die zweite Marketing-Software, mit der wir uns auch schon mal besch├Ąftigt haben, ist SEMrush. Ich glaube, die sitzen inzwischen offiziell in New York, aber sie sind eigentlich russisch-st├Ąmmig in Russland gegr├╝ndet worden. Und auch da schauen wir uns die Zahlen an. Wir gehen mal in die Highlights. Die sind wiederum im Sheet. Sekunde. Unter SEMr. Die sind im Q3 um 53% gewachsen. Das ist nicht ganz so schnell wie im Q2, aber schneller als im Q1. Deswegen kann man jetzt nicht genau sagen, ob das sich prinzipiell in die richtige Richtung bewegt. Die Grossmarsch ist ein klein bisschen runtergegangen, aber nicht bedrohlich. Sie machen ungef├Ąhr 50 Millionen Umsatz im Quartal, also Runrate 200 Millionen. Sind eigentlich nach Non-Gap-Sichtweise Break-Even dieses Quartal, also verdienen minimal Geld. Der Cashflow ist, glaube ich, auf Sicht der letzten 9 Monate sogar 38%. Also w├╝rde man jetzt den Free-Cashflow oder Parading-Cashflow nehmen und die 53% Wachstum, dann haben die eine Super-Rule of 40. Sollte man eigentlich auch. Von daher bin ich da optimistisch. SEMrush wiederum hat ein anderes Problem als SimilarWeb. Und zwar, wobei, nochmal um bei den Zahlen zu bleiben, ihre Kundenanzahl ist nicht ganz so stark. Die ist nur von 76.000 auf 79.000 hochgegangen. Also man sieht, die haben sehr viele kleine Kunden im letzten Quartal. Sie haben im Q2 4.000 Kunden hinzugef├╝gt, im Q3 3.000. Da w├Ąre die Gefahr jetzt, dass sie im n├Ąchsten Quartal weniger als 3.000 Kunden gewinnen. Dann k├Ânnen sie irgendwann nur noch ├╝ber die DB-NIA wachsen. Das w├Ąre wiederum gef├Ąhrlich. Genau. Und SEMrush ist ein relativ komplettes Marketing-Tool, wo man SEO-Rankings beobachten kann, die SEM-Anzeigen der Konkurrenten. So eine Art SimilarWeb auf Wish bestellt bekommt man dazu. Also ein kleines Competitive Insights Tool, was jetzt l├Ąngst nicht so umfassend ist wie SimilarWeb. Aber da versuchen sie reinzugehen, verschiedene andere Tools. Ich nenne es immer so das Swiss Army Knife, also das Schweizer Messer, weil relativ viel drin ist. Best of Breed w├╝rdest du wahrscheinlich f├╝r jeden Bereich ein anderes Tool nehmen. Aber wenn du nur ein Tool kaufen kannst oder Budgetrestriktionen hast, dann ist SEMrush etwas Gutes, womit du viele Sachen einigerma├čen gut abdecken kannst. Die DB-NIA haben sie in den letzten Quartalen von 116 auf 121 jetzt 124 gesteigert. Das sieht gut aus. Da h├Ârt man so ein bisschen aus dem Markt, dass da Kunden aber sehr grantig werden. Also es wird einigerma├čen hart durchgedr├╝ckt durch den Markt. Also Leute, die vorher relativ g├╝nstige Accounts haben, kriegen irgendwie Faktor 3, Faktor 5 Preiserh├Âhungen. So kann man nat├╝rlich die DB-NIA hochfahren. Und selbst wenn du 5 mal so viel bezahlst und selbst wenn 2 von 3 k├╝ndigen, hast du immer noch einen positiven DB-NIA Effekt da drauf. Das ist die Frage, wie oft und wie lange man das so machen kann. Es scheint jetzt aber erstmal sehr gut zu funktionieren. Das k├Ânnte aber auch so ein bisschen Operating Cashflow sein. Warum der Cashflow so gut ist, k├Ânnte sein, wenn du jetzt alle neue Vertr├Ąge verpasst und die jetzt neu abschlie├čen, also im Voraus dann in der Regel bezahlen, dann hast du nat├╝rlich einen Cash-Effekt. Ob der dann anh├Ąlt im Revenue, muss man genau beobachten. Aber eigentlich sieht es ganz gut aus. Also wenn die jetzt 50% Wachstum halten, im Moment sind es bei 53% und Cashflow positiv bleiben, dann sind sie ja ganz deutlich ├╝ber der Rule of 40. W├╝rde man jetzt den aktuellen Operating Cashflow nehmen, w├Ąren es sogar um die 90% bei Rule of 40. Und daf├╝r sind sie dann mit nur 16x Sales einigerma├čen gut bewertet. Das sieht eigentlich ganz gut aus auf dem Papier. Ich bin mir nur nicht so sicher, wie nachhaltig sie das alles gerade erreichen und wie viele Kunden du da wirklich hochverkaufen kannst noch in h├Âhere Kohorten und ob sie das gleichzeitig an Produktversprechen immer wieder nachziehen k├Ânnen, sodass der Wert auch empfunden wird, dass man bereit ist immer mehr daf├╝r zu bezahlen jedes Jahr. Aber sieht ganz gut aus. Was beide Firmen als Problem haben ist, dass sie so klein sind, dass sie eigentlich null Coverage bekommen. Also niemand erz├Ąhlt irgendwie auf CNBC, wie die Similarweb oder Semrush Ergebnisse waren, sondern die sind halt listet, aber unterferner liefen eigentlich. Und deswegen vielleicht auch die Bewertung relativ g├╝nstig bei beiden. Ich glaube prinzipiell, dass die beide ├╝berleben. Die Frage ist, wenn die so g├╝nstig bleiben, kauft nicht einen Hubspot oder sowas die mal hinzu. Also ein Hubspot k├Ânnte nat├╝rlich sagen, wir kaufen das und machen selber Revenue Expansion damit, indem wir unseren Kunden Marketing Insights geben und daf├╝r eben dann nochmal 100 Dollar im Jahr oder 200 Dollar im Jahr ihn oben drauf hauen. Es k├Ânnte vielleicht, wer k├Ânnte das noch kaufen? Ich w├╝rde schon sagen am ehesten Hubspot eigentlich. F├╝r Salesforce ist es eigentlich ein bisschen zu klein.
Was sind die beiden Firmen jetzt wert?
Similarweb ist rund eine Milliarde, 1,2 Milliarden. Semrush ist 2,7 Milliarden sogar wert. Also kleine Byte-Size. Aber wie gesagt, ich finde gerade Semrush relativ g├╝nstig bewertet. Auch da w├╝rde ich mir eigentlich den Cashflow lieber nochmal sechs Monate anschauen. Oder auf Jahresbasis.
Du hast ja eben Hubspot schon erw├Ąhnt. Sollten man die jetzt shorten oder ist das einfach nur irgendein Short-Seller, der jetzt ein bisschen Storytelling macht?
Also es ist Carrington Capital, von denen ich noch nie geh├Ârt habe ehrlich gesagt. Was die sagen ist, also ich w├╝rde Hubspot nicht shorten. Hubspot Shorten ist glaube ich einigerma├čen dumm. Was die sagen ist, dass vor Corona ist das Wachstum von Hubspot eigentlich immer weiter gesunken. Von im Jahr 2014 60% auf im Jahr 2019 nur noch um die 30%. Und dass das jetzt wieder aufkeimende Wachstum ein Corona-Einmaleffekt ist und dass sie deswegen ihr 20er-Multipill eigentlich nicht verdienen. Ich schaue, ich glaube es ist sogar ein bisschen mehr. Wenn ich mich nicht irre. Ich gucke nochmal kurz. Also auf Basis der letzten 12 Monate sind es sogar 28. Wenn man nach vorne schaut w├Ąren es um die 20. Und ich habe daraufhin nochmal wirklich kritisch reingeschaut, ob wir da irgendwas ├╝bersehen haben. Aber ich finde Hubspot sieht eigentlich auf Basis der Zahlen zumindest ganz gut aus. Also sie sagen die Produktpipeline ist nicht stark genug um weiter Expansion zu machen und neue Kunden zu gewinnen. Das Wachstum wird wieder runtergehen auf irgendwie unter 30 ├╝ber die Zeit. Und das ist ein One-Time-Covid-Boost nennen sie das. Der die Aktie versechstfacht hat und die muss jetzt runterkommen. Ich sehe das ehrlich gesagt nicht ganz so kritisch. Ich verstehe das Prinzip was die glauben zu sehen. Das Spannende ist ja eigentlich dass Hubspot zun├Ąchst von Covid ├╝berhaupt nicht profitiert hatte. Also im Q2 2020 hatten sie das langsamste Wachstum ├╝berhaupt. Also da gab es noch erhebliche Zur├╝ckhaltung. Und was man jetzt tats├Ąchlich ├╝berlegen muss ist, also liegt das so ein bisschen daran, das hatten wir ja schon auch vermutet, dass da jetzt viele Menschen das erste Mal ihr eigenes digitales Business machen und nat├╝rlich ist das ein R├╝ckenwind f├╝r Hubspot. Aber dass das jetzt der einzige Grund ist warum sie so wachsen, da w├Ąre ich vorsichtig. Ich glaube schon, dass dadurch dass sie viele SMB-Kunden haben wird Revenue Expansion schwerer. Also sie haben so ein bisschen das gleiche Problem wie SEMrush, dass man den kleinen Kunden nicht unheimlich viel mehr Geld jedes Jahr aus dem Rippen leihen kann. Man k├Ânnte, was kann man noch b├Âses sehen, wenn man m├Âchte. Sie haben immer eine sehr hohe Marketing Ratio, das muss man schon sagen. Die geben die H├Ąlfte des Geldes und das wirklich seit, sie sind glaube ich 14 Jahre alt oder so, das gibt schon relativ lange. Und sie geben immer so ungef├Ąhr die H├Ąlfte der Ums├Ątze f├╝r Marketing aus. Also das Flywheel funktioniert gar nicht so gut wie man denken w├╝rde, dass die Kunden immer automatisch von alten Kunden geworben werden. Die geben erhebliches Geld und zwar so ungef├Ąhr 600 Millionen im Jahr f├╝r Marketing aus. Aber die Effizienz des Marketings, also was man ja mit der Magic Number misst, sieht wiederum auch ganz vern├╝nftig aus. N├Ąmlich die ist bei 0,38 und davor 0,92. Das sind jetzt eigentlich ganz gute Werte f├╝r die Magic Number und da w├╝rde jetzt wahrscheinlich jeder VC sagen, solange deine Magic Number 0,8 ist, bitte gib noch mehr Geld f├╝r Marketing aus. Also es ist im Zweifel richtig, das Flywheel weiter mit Wasser zu versorgen oder mit Wind zu versorgen. Von daher verstehe ich das, aber ich w├╝rde nicht sagen, dass mir das jetzt Sorgen bereitet. Dann sagen sie, die sind unprofitabel mit minus 20% Marge oder so und wachsen aber nur irgendwie 40% im Q1 und 53% im Q2. Da w├╝rde ich auch wieder sagen, wenn man auf die Non-Gap Ergebnisse schaut oder auf den Cashflow, dann sieht das wieder ganz anders aus. Also der Cashflow ist 18% im Plus, also das Modell generiert auf jeden Fall Cash und gleichzeitig ist die Non-Gap Marge auch schon auf 9%, also fast 10% positiv, wenn man die Stockoptions und so weiter rausnimmt. Von daher, ich sage jetzt nicht, dass sie die Bewertung f├╝r immer halten k├Ânnen, die des 30er oder 28er Sales Multiple, aber dass sich das deutlich verbilligt, sehe ich bei Hotspot ehrlich gesagt nicht. Das Produkt wird im Markt meiner Meinung nach, also nach allem was ich h├Âre bei den Firmen, wo wir es selber nutzen, wird es gut angenommen. Es ist ein gutes Einsteigerprodukt, man muss schon schauen, dass man sp├Ąter die Leute nicht an Sales Force oder gr├Â├čere Tools verliert. Du hast von unten ein bisschen Druck mit Pipedrive, du hast Zendes, die versuchen in den gleichen Markt reinzugehen, du hast dieses ganze Thema Custom Engagement, Marketing Automation, wo es nat├╝rlich verschiedene andere Tools auch gibt, aber schaut man auf die Zahlen, funktioniert das eigentlich ganz gut. Ich habe die Q3 Zahlen nochmal angeschaut und ins Sheet mit reingemacht. Also die Magic Number ist ein ganz kleines bisschen runtergegangen auf 72, das ist immer noch ein ganz guter Wert. Die Rule of Forty sieht noch vern├╝nftig aus mit 58 und bei dem Wachstum ist das Multiple von 28 noch okay. Wie gesagt sie generieren 40 Millionen Cashflow bei 330 Millionen ungef├Ąhr Umsatz im Q3, das ist keine gro├čen Alarmzeichen und wie gesagt auch wenn man was man aus dem Markt h├Ârt oder sieht, mit dahin bezieht. W├╝rde ich sagen da k├Ânnte sich Carious DL in die Nestle setzen. HubSpot ist auch im TenX DNA Fonds drin, ich halte das f├╝r eine der besseren Positionen dort. Auch Frank wei├č bestimmt, dass viele seiner Startups damit arbeiten, von daher. Ich halte es f├╝r keinen schlauen Short, verstehe auch nicht so richtig warum man, also es gibt ja offensichtlichere Sachen, warum man ausgerechnet sich das aussucht. Apropos TenX DNA, da gab es noch, da habe ich bei Wallstreet Online noch gelesen, da muss ich genauer lesen was die Headline war. Und zwar kam ein Artikel, der ├╝berschrieben war, Frank Thelen zu TenX DNA Fonds, Nachhaltigkeit ist f├╝r uns nicht verhandelbar. Da hat man so ein FNG Siegel f├╝r 2022 bekommen und das wird ja oft auch eingeordnet unter Nachhaltigkeit bei den verschiedenen Fondsanbietern. Ich glaube bei der Comdirect ist es auch so, dass es als Sustainability eingeordnet wird, wenn ich mich recht erinnere. Und was ich da mal wirklich komisch finde ist, wenn Palantir die gr├Â├čte Position ist, da bleibt ja direkt da die Nachhaltigkeit schon auf der Strecke.
Ja und Crypto sollte man dann vielleicht auch nicht drin haben.
Ja genau das kann man argumentieren, dass das nach jetziger, so wie Crypto im Moment produziert oder gemeint wird, ist das wahrscheinlich nicht sinnvoll. Also es gibt, wenn man Palantir ESG Rating anschaut, dann sieht man, dass die sich immerhin von B auf C verbessert haben. MSCI.com macht so ein ESG Rating und damit sind sie aber in den unteren 7% der Softwareunternehmen und ein sogenannter Laggard. Und Laggard, also das ist ein Nachz├╝gler w├╝rde man auf Deutsch wahrscheinlich sagen, ist wiederum so definiert, Sekunde, da muss ich mal draufklicken, wie das zu verstehen ist. Also zumindest, da war es wieder, wenn man alle ESG Kriterien oder alle Nachhaltigkeitskriterien zusammenzieht, irgendwie Governance und mindestens die Kundschaft von Palantir ist ja auch bunt schillernd. Und da sind auf jeden Fall R├╝stungskonzern und so auch dabei. Deswegen w├╝rde ich sagen, dass Nachhaltigkeit dazu mindestens nicht so kompromisslos gesehen wird, wie man vermuten w├╝rde nach der Aussage. Aber weiter m├╝ssen wir es nur gerade ein, weil wir da kleben geblieben sind.
Dann zum Abschluss, Delivery Hero war kurz in Deutschland, hat 6 Millionen ausgegeben und h├Ârt jetzt wieder auf. Was ist denn da los?
Nur 6 Millionen? Die Zahl habe ich gar nicht gelesen. Ist das so?
Ich meine, ich h├Ątte irgendwo in einem Tweet 6 Millionen gesehen.
Das f├Ąnde ich ja erstaunlich g├╝nstig. Das w├╝rde ich fast nicht glauben. Also die hatten ja irgendwie zig Trams den ganzen Berliner Bahnhof vollgekleistert. Relativ, auch gar nicht so hohe Rabatte gegeben, aber sie haben auch schon Rabatte gegeben. Also wenn es nur 6 Millionen gekostet hat, dann war es glaube ich, dann hat sich, das ist die Frage, ich kann die Zahl gar nicht, jetzt muss ich mein ganzes Narrativ umdrehen. Dann hielte ich es f├╝r schlau, weil wahrscheinlich das, was er dadurch, also was Niklas ├ľzbek dadurch bei seinem Gorillas Investment gespart hat, dann waren die 6 Millionen sozusagen als Droh-Szenario und um Druck auf den Markt auszu├╝ben, vermutlich schlau.
Achso, du glaubst er hat das nur deswegen gemacht?
Ne, die Frage ist, glaubt Nils, die in Deutschland gewinnen k├Ânnen mit Wutpanda? Ich glaube nicht. Also das Fair Trying, also warum nicht probieren, wenn man es Kapitaleffizient ausprobieren kann. Aber wenn es so Kapitaleffizient war, was ich, wie gesagt, bezweifeln w├╝rde, dann war es glaube ich total okay. Also das, sie sichert, also erstmal ist es glaube ich immer richtig, sozusagen die Failure auch sehr fr├╝h einzugestehen und zu sagen, okay das wird nicht mehr klappen. Ich glaube das Hauptproblem ist, wenn du als dritter oder vierter Start bist, dann sind die besten Kohorten, die Early Adopter, die gro├čen Fans, sind ja alle schon bei der Konkurrenz. Und du k├Ąmpfst dann so ein bisschen um den Mass Market und Leute, die nicht so affin sind. Und damit nochmal die gleichen Uniconomics aufzubauen, halte ich f├╝r unheimlich schwer, ehrlich gesagt. Ich glaube das w├╝rde es auch sehr sehr schwer machen f├╝r, ich glaube Getty ist die N├Ąchsten. Da k├Ânnte ich mir vorstellen, dass die einerseits die brauchen die Story zu sehr, dass sie es au├čerhalb der T├╝rkei schaffen und sind vielleicht ein bisschen stolzer als Niklas ├ľstberg. Aber ich glaube, dass Getty entweder weiter enorm Geld verbrennt oder als n├Ąchster sich aus dem Markt zur├╝ckzieht. Und ich glaube auch, dass Gopuff sich eine blutige Nase holt bei der Expansion, ehrlich gesagt, aus den gleichen Gr├╝nden wie eben. Das hei├čt nicht, dass es nicht trotzdem sinnvoll erscheinen kann, das zumindest zu probieren als Drohs hinein oder um den Markt so ein bisschen unter Kontrolle zu halten oder Druck auszu├╝ben. Aber ich glaube das ist schwer, wenn du da zu sp├Ąt zur Party kommst, dann gibt es nicht mehr so viel spannende Uniconomics und Kohorten zu gewinnen, glaube ich. Was nat├╝rlich krass ist, dass das vor Weihnachten passiert ist, mir ist ungl├╝cklich, aber das ist jetzt auch nicht menschlicher als die Nachweihnachten da. Und jeder, der dort gearbeitet hat, kann innerhalb von f├╝nf Minuten einen neuen Job haben, bin ich mir sicher. Vom Rider zum Packer oder Picker zum Marketing oder BI-Menschen. Alle die Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen k├Ânnen wahrscheinlich noch dieses Jahr einen neuen Job finden, wenn sie wollten. Die Rider-Flotte geht mehr oder weniger gesamt an, alle bem├╝hen sich darum, w├╝rde ich sagen, sie scheint jetzt zumindest, solange sie noch unter Arbeitsvertrag ist, zu Gorillas zu gehen. Von daher, ich glaube es ist immer doof so eine Nachricht zu bekommen nat├╝rlich, aber existenzielle Sorgen w├╝rde ich jetzt nicht vermuten, um ehrlich zu sein. Auch wenn es doofes Timing ist, muss man schon sagen. Aber es macht es nicht besser, wenn du es vor Weihnachten wei├čt und dann nach Weihnachten machst. Glaube ich, das ist meine Meinung. Genau, ich glaube die eigentliche Gefahr ist, dass ich glaube, dass f├╝r Niklas Storytelling unheimlich wichtig ist, um seine Aktion├Ąre weiterhin darauf vorzubereiten oder deren Expectations zu managen, dass Delivery Hero nicht so schnell Geld verdienen w├╝rde in den n├Ąchsten Jahren. Und daf├╝r ist sozusagen die ├Âffentliche Kredibilit├Ąt nat├╝rlich unheimlich wichtig. Und er hat ja relativ ├╝berzeugt gesagt, dass sie glauben, sie k├Ânnen Deutschland innerhalb von mehreren Jahren immerhin, aber langfristig gewinnen noch. Ich glaube 10 bis 15 Jahre hat er gesagt, was ja wiederum sehr realistisch ist. Und du kannst sowas so vor und zur├╝ck Moves nat├╝rlich nur beschr├Ąnkt oft machen, weil der gr├Â├čere Schaden sind jetzt definitiv nicht die 6 Millionen, sondern die Glaubw├╝rdigkeit bei der Einsch├Ątzung von Gesch├Ąftsopportunit├Ąten. Deswegen halte ich das, wenn es wirklich nur 6 Millionen waren, fast f├╝r das bessere Narrativ zu sagen, das hat uns erm├Âglicht g├╝nstig Konkurrenten ein bisschen in Schach zu halten und selber g├╝nstig zu investieren. Weil wenn man jetzt geglaubt hat, man h├Ątte da noch gewinnen k├Ânnen, dann glaube ich war das eine schlecht vorbereitete Entscheidung, w├╝rde ich behaupten.
Also so ein kleiner Jeff Bezos Diapers.com Move, in dem er einfach mal f├╝r ein paar Wochen Pampers auf die Startseite von Amazon gesetzt hat und ein bisschen Preisdumping, damit er dann Diapers.com g├╝nstiger kaufen kann.
K├Ânnte man durchaus so sagen. Genauso sehe ich auch die Expansion von Coupave. Also ich kann mir nicht vorstellen, also entweder ist das auch furchtbar arrogant oder ich kann mir nicht vorstellen, dass die relevanten Marktanteile gewinnen werden. In Deutschland, sie sagen Frankreich und UK ist f├╝r sie spannender, da glaube ich wiederum, dass andere Player extrem gut funktionieren in diesen M├Ąrkten und auch schon ein Gro├čteil der affinsten Kohorten sich schon gegriffen haben. Das wird vielleicht eine Prediction f├╝r mich f├╝r Silvester. Das ist ja auch einer der spannendsten M├Ąrkte. Das ist alles nur meine pers├Ânliche Einsch├Ątzung nat├╝rlich, das basiert jetzt gar nicht auf Insights, die andere nicht haben oder so.
Wird das GoPuff was kaufen?
Ja nat├╝rlich wird GoPuff was kaufen. Vor allem wird es organisch die Landung in der Nomadie nicht funktionieren, glaube ich. So, wir, ich will dir und unseren H├Ârern gar nicht mehr Weihnachtszeit mit Gesabbel klauen. Wir bedanken uns nochmal f├╝r alle H├Ârer. Vergiss nicht bei Spotify die kleine Weihnachtsglocke anzumachen. Geht auf uns Doppelg├Ąnger Profil auf Spotify, macht die kleine Weihnachtsglocke an. Rated uns, wenn ihr wollt, wie ihr wollt.
Nein, wir brauchen keine Ratings mehr. Wir haben 1,1000 Bewertungen auf Spotify.
Das h├Ątten wir f├╝r Weihnachtsfeier immer machen sollen. Nachts um eins h├Ątten wir alle Live-Ratings machen sollen.
Allerdings keine 5.9 mehr. Wir sind jetzt auf 4.9.
Ja, aber das macht's sympathischer.
Ja, in diesem Sinne habt ein frohes Fest, bleibt gesund. Passt auf, dass ihr euch nicht das Virus holt und bis Mittwoch. Tsch├ tsch├Â.
Bis Mittwoch. Ciao ciao. Frohes Fest. Frohes Fest. Deswegen, wenn ihr irgendwo gro├če Summen an Bitcoin angeh├Ąuft habt, hilft es vielleicht sich die ab und dann mal auch abzuholen. Das sieht wirklich sehr traurig aus und ich kann aus erster Hand oder zweiter Hand berichten, dass es dann sehr traurig ist, wenn man sich sehr reich gew├Âhnt hat und dann auf einmal alles verliert. Ich hoffe, euch passiert es nicht. Habt ein sch├Ânes Fest und feiert mit euren Lieben. Streitet euch nicht. Seid dankbar und nachgiebig mit anderen. Bis zum n├Ąchsten Mal. Ciao ciao.