Doppelg├Ąnger Folge #133 vom 5. April 2022

Elon Musk + Twitter | ­čŽë PREMINT NFT | Shein | Ping Identity | C3.ai

Elon Musk hat 9,2% von Twitter gekauft. Gloeckler hat einen PREMINT Collector Pass NFT gekauft ÔÇŽ und Pip hat FOMO bekommen. Shein ist 100 Milliarden wert. Pip geht durch dir Zahlen von Ping Identity und C3.ai.

Philipp Gl├Âckler (https://twitter.com/gloeckler) und Philipp Kl├Âckner (https://twitter.com/pip_net) sprechen heute ├╝ber:

(00:00:00) Elon Musk, Twitter, Berghain

(00:13:00) NFT Corner; OpenSea; Kevin Rose

(00:18:30) Proof NFT; Brandon Mulligan Premint Collectors NFT

(00:22:30) Pip hat 'ein paar' Twitter Aktien vergessen

(00:28:30) Shein next Wish?

(00:38:00) Ping Identity

(00:42:30) C3AI

Shownotes:

PREMINT https://collectors.premint.xyz/

Doppelg├Ąnger Tech Talk Podcast

Sheet https://doppelgaenger.io/sheet/

Earnings & Event Kalender https://www.doppelgaenger.io/kalender/

Disclaimer https://www.doppelgaenger.io/disclaimer/

Post Production by Jan Wagener https://twitter.com/JanAusDemOff

Sponsoring: https://www.doppelgaenger.io/sponsoring/

Ein Klick auf die Textabschnitte spielt diese ab. Du kannst auch mit dem Player umherspringen.

Willkommen beim H├Ątte-H├Ątte-Fahrradkette-Podcast Folge Nummer 133. Der Podcast, in dem ich Ideen habe, die dann von irgendwelchen Milliard├Ąren umgesetzt werden. Kleiner Witz, nat├╝rlich Doppelg├Ąnger-Tag-Talk-Podcast. Pip, ich freue mich f├╝r dich. Ich glaube, du hast Twitter-Aktien.
Ich hatte das, das habe ich ja lustigerweise letzte Sendung tats├Ąchlich vorgelesen, was gerade meine im Zockdepot, meine Long- und Short-Positionen sind. Da ist ungef├Ąhr ein F├╝nftel Twitter-Long gewesen. Das l├Ąuft ganz gut. Das war vorher schon irgendwie 10 Prozent und plus und jetzt, also was ist Twitter gestern hochgegangen? Ich glaube 26 Prozent. 28, knapp 30 glaube ich. Not too shabby. Du hattest das als Long-Term-Werte, glaube ich, in deinen Predictions, wenn ich mich nicht irre. Ich glaube langfristig gar nicht so sehr an Twitter, aber ich glaube, dass Q1 wird extrem gute Zahlen haben.
War das der Grund, warum du letzte Folge noch gesagt hast, dass du Short-Term glaubst, dass sich das gut entwickelt? Oder warst du auf irgendeiner G├Ąsteliste mit Elon in Berlin unterwegs?
Ich glaube tats├Ąchlich, ich glaube tats├Ąchlich, ja, Elon hat das gesamte Netz, unsere gesamte Agenda ist von Elon gepr├Ągt heute. Ich glaube tats├Ąchlich, dass die Engagement- und Mauerzahlen deutlich besser, also manche die Aktivisier-Zahlen besser als erwartet sein werden im Q1 bei Twitter. Vielleicht ├╝bersch├Ątze ich das aufgrund meines, also meiner Solo-Bubble, dass ich selber nur den ganzen Tag auf Twitter h├Ąnge, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der Einzige bin, der das macht. Ich glaube, es werden gute Zahlen werden. Jetzt ist mit 27 Prozent plus gestern nat├╝rlich viel vorweggenommen. Aber also, da das ja ein autonomer Effekt ist, durch Elon, was ja zus├Ątzliche Fantasie gibt, ob man das nun will oder nicht, glaube ich, dass es trotzdem noch eine kleine, also das Potenzial f├╝r eine positive ├ťberraschung mit den Zahlen ist jetzt gesunken, weil viel vorweggenommen ist. Aber ich halte die Position noch. Sobald die Q1-Zahlen raus sind, w├╝rde ich wahrscheinlich so einen Trading-Stop-Loss an die Position ranh├Ąngen, weil ich langfristig eigentlich erstmal nicht in Twitter investiert sein m├Âchte. Das ist eine wirklich starke Ver├Ąnderung.
Als alter Tesla-Shorter musst du jetzt eigentlich wieder rausgehen.
Wie raus?
Du hast ja eigentlich immer gegen Elon gewettet und jetzt auf einmal ist er ma├čgeblich daran beteiligt, dass du hier positive Performance mal wieder in deinem Portfolio hast. Da musst du jetzt eigentlich wieder raus.
Also im Moment bin ich ja Tesla. Das habe ich ja nicht vorgelesen. Tesla bin ich im Moment nicht Short, obwohl ich sie nat├╝rlich weiter f├╝r ├╝berbewertet halte. Aber das w├Ąre jetzt auch kein Grund. Also die News sind, f├╝r die, die es nicht mitbekommen haben, Elon Musk hat sich mit 9 Prozent, glaube ich, also in der Position im Wert von 3 Milliarden, die jetzt 4 Milliarden wert ist, an Twitter beteiligt, anscheinend mit Geld, das er aus dem Aktienverkauf bei Tesla hatte. Und ist damit, glaube ich, der gr├Â├čte oder einer der gr├Â├čten Shareholder. Hat ungef├Ąhr so viel wie Jack Dorsey selber.
Nee, nee, nee, nee. Er hat viermal so viel wie Jack.
Achso. Und bezeichnet sich selber als passiver Investor, macht aber schon Umfragen zur Produktstrategie. Und auch seine Umfrage hier, ob Twitter genug auf Free Speech achtet, war offensichtlich zu einem Zeitpunkt, als er schon die Aktien besa├č, wenn ich das richtig verstehe. Und Parag Agarwal, also der eigentliche CEO, hat den letzten Poll, wo es um den ber├╝hmten Edit-Button gibt. Also viele Twitter- User w├╝nschen sich seit Jahren eigentlich einen Editier-Button an den Tweets, wenn man sich verschrieben hat oder Dummheiten geschrieben hat. Und das hat Elon jetzt zur Umfrage gemacht. Ganz lustig mit den Antworten als Vertipper. Also irgendwie JSE statt Yes und On statt No. Was wiederum ganz lustig war. Und das wiederum hat der CEO Parag Agarwal getreated mit der Aussage, dass man sich das genau ├╝berlegen soll. Es k├Ânnte eine sehr wichtige Entscheidung sein. Was f├╝r mich hei├čt, der rechnet fest damit, dass das Einfluss in die Produktstrategie halten wird. Was h├Ąltst du davon? Also glaubst du, das Produkt von Twitter wird sich dadurch verbessern oder verschlechtern?
Erstmal glaube ich, dass der neue CEO sich jetzt erstmal hier sch├Ân anschleimt und denkt so, hey, das ist meine Chance, den Job noch ein bisschen zu behalten. Und ja, ich m├Âchte keinen Edit-Button. Also ich habe auch schon jeden zweiten Tweet bestimmt einen Rechtschreibfehler drin. Und ich habe auch schon geflucht und gemeint, ich h├Ątte gerne einen, aber ich glaube, ein Edit-Button wirklich umzusetzen ist schon schwierig. Also wahrscheinlich muss man es so machen, dass man es nur die ersten zehn Minuten vielleicht erlaubt oder sowas. Und also, dass der Inhalt nicht gef├Ąlscht wird, weil sonst hast du auf einmal irgendwo, also kannst ja zwei W├Ârter umdrehen und dann ist die Aussage eine andere. Und die Interaktion hattest du trotzdem auf dem Tweet. Das sehe ich schwierig. Ich bin da nicht so, also ich glaube, Edit-Button w├╝rde ich mir jetzt auf der Roadmap nicht so w├╝nschen. Ist schon, ja, und es ist so ein bisschen interessant, dass die Produktmanager oder CPO oder wer auch immer es nie wirklich geschafft hat, die User zu fragen. Und jetzt brauchen sie den gr├Â├čten Nutzer, um die Nutzer zu fragen, wie das Produkt sich weiterentwickeln soll. Also h├Ątte man vielleicht die Produkte besser machen m├╝ssen.
Demokratie f├╝r die schlechteste Product Management Strategie von allen, ehrlich gesagt.
Oder? Henry Ford meinte ja, man braucht nur schnellere Pferde.
Wenn man die Menschen fragen w├╝rde, h├Ątten die das gesagt. Genau, ja.
Und das ist auf jeden Fall auch so ein Punkt. Aber Nutzer zu fragen, wie sie das Produkt sehen, ist schon nicht schlecht. Kann ja schon eine Entscheidung machen. Also wir fragen ja auch, wie wir unseren Hoodie betrucken sollen oder besticken.
Wenn man das konsequent weiterdenkt, dann m├╝sste man Twitter ja eigentlich private nehmen, also von der B├Ârse die listen. Also er k├Ânnte sich mehr Anteile kaufen, die private nehmen und dann zu einer DAO machen. Dann d├╝rften die Nutzer ja mit abstimmen bei so einer Decentralized Autonomous Organization oder wie hei├čt das? Das ist ja genau das Konzept daf├╝r eigentlich. Dann darf jeder mitbestimmen.
Jack und Elon scheinen sich ja zu m├Âgen und auch ├Ąhnliche Interessen zu haben, was irgendwie Kupfer und so angeht. Ich frage mich halt, was diese ganze Free Speech Nummer bedeutet. Was w├Ąre das perfekte Twitter f├╝r Elon? Also darf man dann da alles raushauen? Darf er da irgendwie auch seine Bildchen teilen? Also wie w├Ąre Twitter noch mehr Free Speech?
Dass man gar nichts mehr sozusagen sanktioniert oder gegen sich nichts mehr. Dass alles, was auch gesetzlich an L├Âschung vorgegeben ist, wahrscheinlich nicht mehr beachtet wird. Das w├╝rde ja gar nicht gehen als Public Company. Also mehr Fake-Profile? Mehr Fake-Profile, mehr Volksverhetzung, mehr Hate-Speech, mehr Corona-Leugnung.
Elon Musk ist ja ein ausgesprochener Corona-Skeptiker mindestens. D├╝rfte dann Mark and Reason die Leute nicht mehr blocken? Also stell dir vor, alle Blocks von allen Leuten w├╝rden behoben werden.
Also so Telen, Mark und so. Das ist kein Free Speech-Thema nach meinem Verst├Ąndnis. Das w├Ąre ja so ein freier Access zu Informationen. Ansonsten wie findest du es, dass 300 Milliarden Privatverm├Âgen nicht reichen, um ins Berghain reinzukommen? Gut, schlecht? Egal? Wie Erwachsener auf den Bouncer reagiert, deiner Meinung nach?
Also der ist ja jetzt um die 50. Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen in meinem Leben, als mit 50 noch versuchen, in irgendeinem Club rein zu wollen. Also ich w├╝rde auch bis um, also was war das denn, um vier oder um f├╝nf Uhr morgens, da w├Ąre ich ├╝berhaupt nicht in der Lage, irgendwie feiern zu gehen. Schon witzig. Und ja, wie so ein kleiner Junge, der nicht reingekommen ist, oder dem man das Auto geklaut hat. Vielleicht kauft er das Berghain jetzt als n├Ąchstes, damit er da irgendwie reinkommt und dann kommt man da nur rein, wenn man irgendwie ein Dodgecoin hat oder so. Who knows? Nicht so ganz mein... Es gibt so ein YouTube- Interview, das mir irgendwann mal in die Timeline geflogen ist, von so zwei K├╝nstlern, die bei Elon wohl an einem Dienstagabend sehr hart gefeiert haben und also ja, wahrscheinlich hat der irgendwie Feierlaune gehabt und Berghain ist ja eine gute Brand, da m├Âchte man ja gesehen werden.
Versucht hat er nach den ├Âffentlichen Informationen, ja so zu sagen, mindestens drei, also ein KitKat war wohl am Freitag, richtig? Im Sisyphos am Samstag und nur in Berghain ist man nicht reingekommen.
Ich kenne die Clubs ja nicht, aber das sind alles so Clubs, wo man da unten ohne reingeht oder wie l├Ąuft das?
Das KitKat ist so ein bisschen kinky, w├╝rde ich sagen, ja. Also normalerweise hilft es, in Fetischkleidung oder ein bisschen offenherziger gekleidet zu sein. Man kann das ausgleichen, wenn man es nicht hat, indem man es wegl├Ąsst. Also je nach Abend kann das funktionieren oder auch nicht. Ich kenne Beispiele, wo das funktioniert hat, aus dem Bekanntenkreis, vom H├Ârensagen. Ob das der Fall ist, wei├č ich ├╝berhaupt nicht. Er fand den Peace-Spruch, der am Berghain h├Ąngt, nicht cool, aber er hat dann sozusagen doch noch Berlin Rocks, um sich wieder zu vers├Âhnen mit der Berliner Bev├Âlkerung. Wahrscheinlich hat ihm irgendein PR-Berater gesagt, dass es nicht so schlau ist, wenn man in Berlin eine Firma hat, sich mit der lokalen Bev├Âlkerung gleich so zu verderben. Dann hat er noch mal Berlin Rocks oder so was getwittert.
Hat er irgendwelche Rechtschreibfehler gehabt? Also war es so Drunk-Tweets oder so was? Oder twittert jemand anders f├╝r ihn?
Das kann ich nicht beurteilen. Auch nicht, unter welchen Einfl├╝ssen die Tweets geschrieben werden. Aber wenn jetzt die Dogecoin-Mujahedin die Produktstrategie ├╝bernehmen bei Twitter, also wenn jetzt alles per Umfrage unter Elons Followern entschieden wird, machen wir ein paar Produktpredictions noch. Was werden wir sehen bis Ende 2022? Was jetzt neben dem Edit-Button einflie├čen wird?
Ja, das sind ja alles Sachen, die ich nicht m├Âchte.
Aber dann sag's halt. Was w├Ąre denn deine Bef├╝rchtung?
Meine Bef├╝rchtung ist, dass es halt so ein volles Kryptospiel ist. Also es ist ja schon nervig, wenn man irgendwie so voll auf dieser NFT-Krypto-Blase da auf Twitter unterwegs ist und ├╝berall getaggt wird und ├╝berall irgendwie angeschrieben wird. Und das, glaube ich, k├Ânnte ich mir schon vorstellen, dass das noch ein bisschen weiter wird. Dann frage ich mich halt auch, wie es so ist mit so Krypto- oder Elon-Gegnern. Also vorher hatten wir ja immer das Gef├╝hl, man kann auf Twitter auch mal was gegen Elon sagen oder schreiben. Also wie sieht das aus? Ist das jetzt so die Washington Post?
Ja, als Free-Speech-Absolutist wird er tolerant sein, nehme ich an.
Und vielleicht ist er auch angreifbarer jetzt. Es wurde ja irgendwie Mut gema├čt, dass hier Jeff Bezos wegen der Washington Post da sein Handy gehackt worden ist. Vielleicht ist er jetzt auch ein bisschen angreifbarer. Aber ja, Produktfeatures, keine Ahnung. Alles, was irgendwie noch mehr Aktien verkaufen kann. Wie viel Prozent der Value von Tesla sind denn ├╝ber seine Tweets gekommen?
80 Prozent? Die gesamte ├ťberbewertung? Ne, aber ein signifikanter Teil, glaube ich. Das ist aber zum Beispiel die Frage. Willst du, dass jemand, der sich als so ein B├╝rger von Twitter, also wenn du ihn jetzt als B├╝rger von Twitter bezeichnen w├╝rdest und wie er sich in den letzten 5 bis 10 Jahren darauf verhalten hat, ist das der Mensch, der diese Plattform auch leiten oder sagen wir signifikant beeinflussen sollte bei der Produktstrategie in Zukunft? Da w├╝rde ich sagen, er hat sie jetzt nicht nur zum Guten eingesetzt und einfach viel L├╝gen, irgendwie streitbare Theorien und so weiter verbreitet. Was ich nicht sagen will, dass man das nicht darf. Es ist halt von der Meinungsfreiheit gedeckt, auch irgendwie dummen Quatsch zu schreiben. Aber deswegen muss man, glaube ich, nicht der gr├Â├čte Einfluss auf den Marktplatz der Meinung im Internet werden. Kompliziert. Aber du hast gesagt, du hast Angst davor, dass das jetzt die noch gr├Â├čere Crypto-Bubble wird. Ich habe gesehen, dein Clown hier, dein Clownix, ist auf dem Allzeithoch bei 60.000 Dollar. Du hast deinen Einsatz vervierfacht damit.
Danke, du solltest mein Buchhalter werden.
Du guckst da gar nicht rauf, ne? Du bist wie so ein C und sagst, Aktienkurs schaue ich mir gar nicht an. Das ist Long-Term-Wetter. Was muss passieren, damit du deinen Clownix verkaufst?
Habe ich doch schon mal gesagt, irgendwie 4 Millionen oder so. Das Haus an der Alster.
Dann w├╝rdest du ihn verkaufen.
Gibt es das noch f├╝r 4 Millionen?
Zu dem Zeitpunkt kannst du ihn wahrscheinlich sogar schon beleihen, dann musst du ihn nicht mal mehr verkaufen. Wenn die mal so viel wert sind, dann wirst du wahrscheinlich Finanzprodukte haben, um die beleihen zu k├Ânnen. Wenn jemand Bilder, die nichts wert sind, beleihen m├Âchte zumindest.
Es wird halt so ein bisschen gemunkelt, was die jetzt so abliefern. Ich glaube, diese ganzen gr├Â├čeren NFT-Produkte, die gewinnen alle aktuell irgendwie an Wert.
Weil ich glaube mal, als Laien mal, also warum? Wird da wieder so ein n├Ąchster Airdrop erwartet? Oder warum ist der Wert jetzt gestiegen? Mein Gef├╝hl war ja, wir hatten einen Peak NFT und die Nachfrage nach dem Thema sinkt. Jetzt steigen die Preise auf einmal wieder.
Man hat ja so ein bisschen gesehen, was hier About Ape Club und so gemacht hat, mit eigenen Token oder Coin und so. Da wird halt ein bisschen spekuliert. Dann gibt es immer noch so ein Nike-Reveal, also dass das erste Nike-Produkt rauskommt. Es gibt die ersten Offline-Events, die dazukommen, wo man halt dann diese Exklusivit├Ąt das erste Mal wirklich mitbekommt. Und dann auch noch so ein Thema.
Wenn es ein Event gibt, w├╝rdest du da hinfahren?
Naja, erstmal nicht.
Dich zu einem Event zu bekommen, ist ja eh schwerer.
Also ich w├╝rde jetzt nicht nach New York fliegen, um mich da irgendwie mit tausenden Clones zu treffen.
Wie hoch w├Ąre die Event-Quote auf diesem Event, glaubst du?
Wahrscheinlich schlimmer als unser Podcast-H├Ârer-H├Ârerin-Mix. Das ist auf jeden Fall bei NFTs relativ klar. Und dann gibt es halt auch noch eine News diese Woche, die rausgekommen ist. Hier, OpenSea wird jetzt bald Kreditkarten erlauben. Und das wird wahrscheinlich auch nochmal die ganze Sache ein bisschen einfacher machen. Wof├╝r genau brauche ich eine Kreditkarte? Ich habe ja hier mein Ding gekauft mit Ether. Daf├╝r brauchst du ja erstmal Ether und blablabla. Jetzt kann der Pipi-Boy hier, der einfach nur die schwarze Air Max hat, kann dann einmal die Kreditkarte durch swipen und sich f├╝r 100.000 Euro sein erstes NFT kaufen.
Ach die gestatten Kreditkarten, ich hatte verstanden, die machen eine eigene. Also ich brauche nicht mehr MetaMask als Zwischenlayer, sondern ich kann direkt, also Klarstellung, ich habe keine schwarze Air Max mehr. Aber ich verstehe. Das ist sinnvoll. Wie hie├č dieser Service, wo man das, dieser Konzertstab? Moonpay. Moonpay ist dann tot eigentlich, das brauche ich nicht mehr.
Ach ne, warte. Ich meine mit Moonpay machen sie es und dann gab es noch was anderes.
Achso Moonpay ist der Facilitate, der Metamask-Geschlecht dann?
Ja, f├╝r Metamask wahrscheinlich, wobei da wird immer noch genug viel irgendwie durchlaufen, glaube ich. Aber ja, heute ist ja die Folge H├Ątte H├Ątte Fahrradkette und wei├čt du noch, wer Kevin Rose ist?
Kevin Rose, der Gr├╝nder von Dick.com, ne? Genau. Und wie Sie inzwischen auch, glaube ich, oder?
Ja, genau. Der hatte dann so ein Produktstudio, das hat Google gekauft. Dann sollte er so ein bisschen helfen bei Google gegen Facebook hier, dieses Social, wie ist das, Google+. Hat relativ schnell gemerkt, dass die einfach eins zu eins Facebook kopieren wollen. Und dann haben sie ihn bei Google Ventures ein bisschen sich austoben lassen. Stimmt. Also war so einer der ersten Coverboys. Man k├Ânnte auch sagen, er hat den Like-Button auf Facebook gefunden, weil er bei Dick diesen Dick-Button hatte.
Dick ist Dora Ida Gustav Gustav, f├╝r die ist es nicht mehr.
Genau. Und man muss auch sagen, f├╝r mich ist er auch so ein bisschen Inspiration vom Doppelg├Ąnger-Podcast. Hast du fr├╝her Dick Nation geguckt?
Ich glaube nicht, dass ich sowas gucken w├╝rde. Habe ich nicht geguckt. War das eine YouTube-Show?
Das war eine YouTube-Show von ihm und seinem Kumpel. Und die sind einmal die Woche mit Bier auf dem Sofa durch die meistgesprochenen Dick-Stories gegangen. Ah, mega gutes Vormittag. Das habe ich doch das mal gesehen. Und das war f├╝r mich auf jeden Fall eine der Sucht-Content-Sachen Nummer eins, die ich vor ├╝ber zehn Jahren. Ich w├╝rde mal denken, es gibt auf jeden Fall den einen oder anderen Dick-Nation-H├Ârer auch unter unseren H├Ârern. Auf jeden Fall zur├╝ck zu Kevin Rose. Der hat ein NFT-Projekt gestartet, das hei├čt Proof. Das ist im Dezember in einer Dutch Auction an den Markt gegangen. Da gibt es tausend von und man konnte es damals f├╝r so umgerechnet 3000 Dollar kaufen. Jetzt, halte dich fest, was denkst du ist der Floor?
Moment, es gab tausend, das sind Bilder auch?
Nee, das sind nur P├Ąsse. Du kriegst dann Access zu irgendwas anderem. Also dass du dann irgendwo auf eine andere Liste kommst. Du hast eine Community, man trifft sich, man unterh├Ąlt sich.
Es hat 3000 gekostet?
Genau, es hat zwischen eins bis zwei bis drei EVE konnte man das kaufen. Ich wollte es auch, also ich hatte ├╝berlegt es zu machen, habe es dann aber nicht gemacht. Ich wei├č gar nicht mehr ganz genau warum ich es nicht gemacht habe, weil ich eigentlich Kevin Rose immer ganz cool fand.
Und m├╝sstest du nicht sowas, bevor ich gleich antworte, aber m├╝sstest du nicht sowas viel mehr probieren nach deinem initialen Erfolg? Oder denkst du eher so, deine Durchschnittsrendite w├╝rde sich jetzt nur verschlechtern, wenn du es weitermachst?
Ich glaube, I'm back. I'm back in the NFT-Game. Ich muss ja jetzt keine Finanzierungsrolle mehr machen.
W├Ąre geiler, wenn du das Geld von VCs genommen h├Ąttest und dann gesagt hast, du steckst es jetzt erstmal alles als Safehaven in NFTs so lange. Als Cash-Ersatz, weil du deiner Bank nicht vertraust. Also die haben 3000 gekostet und sind jetzt wahrscheinlich 50.000 wert.
Moment, ich rechne gerade. Der Floor ist gerade bei 76,95 ETH mal, wie viel ist gerade ein ETH?
3.500 oder so. Ja.
237.000 Dollar. Das w├Ąre besser als mit meinem Clone. Das habe ich verpasst, deswegen h├Ątte, h├Ątte Fahrradkette.
Du zahlst eine Viertelmillion Dollar, um in einem Club zu sein, wo der Value aber noch ├╝berhaupt nicht feststeht.
Die machen halt immer irgendwelche Drops. Das ist jetzt das n├Ąchste. Am 16. April bringen die jetzt ihre PFPs raus, also Profile Picture NFTs. Das werden Moonbirds, davon gibt es 10.000. Wenn man so einen Pass hat, bekommt man zwei umsonst. Und die werden wahrscheinlich 2,5 ETH jeweils kosten und generell machen die halt sehr viel Community und alles. Sie versuchen eine der Top NFTs zu werden. Wer sich da einlesen m├Âchte, reinh├Âren m├Âchte, Proof hat einen ganz guten...
Aber es ist ja jetzt zu sp├Ąt, du musst uns das halt fr├╝her erz├Ąhlen.
Ja, ich wei├č. Ich habe jetzt ein Collectors Premint NFT gekauft am Freitag. Das macht Brandon Mulligan. Mit dem habe ich vor zwei Jahren schon mal Kontakt gehabt, weil der eine Seite gemacht hat, die hei├čt Podpage. Da kann man ganz einfach eine Webseite f├╝r seinen Podcast erstellen. Der hat sich sehr... Also zum einen ist das wohl ein guter Freund von Kevin Rose und der ist auch so ein ziemlich guter Produkttyp. Hat Launchkit mal gegr├╝ndet und auch an Google verkauft. Und der baut jetzt so eine Liste, die konnte man am Freitag minten. Da gibt es 10.000, das ist sozusagen ein kleines Proof. Also da gab es 10.000 Sachen, das konnte man f├╝r 0,25 ETH minten.
0,25?
Ja, also unter 1000 Dollar. Und damit kommt man jetzt auch in so eine Lotterie, dass man auch so ein Moodbird kaufen kann.
Und das ist auch schon vorbei wieder?
Ja, aber die kannst du jetzt auf OpenSea im Secondary Market kaufen. So wie ich auch meinen Kroger gekauft habe.
Warum erfahre ich das immer alles zu sp├Ąt? Kannst du abliefern, wenn wir sagen einmal pro Woche stellst du uns das NFT-Projekt eine Woche vor? So, damit ich meine schlechte Aktien performen kann?
Nein, nein. Sei doch mal zufrieden. Ich habe dir gesagt, kauf Twitter. Zack, hast du gemacht. Hast du und ein paar H├Ârer ganz gut Geld gemacht, w├Ąhrend ich hier auf meine Verifizierung von meinem Depot gewartet habe.
Das Geile war, dass gestern, als wir kurz telefoniert hatten, meinte ich, dass ich nur in meinem Zockportfolio, was ja sehr kleine Positionen sind, noch Twitter habe. Ich dachte, ich h├Ątte es in meinem Hauptportfolio verkauft und habe dann aber noch 20.000 St├╝ck gefunden. 20.000, also macht dich nicht gr├Â├čer als eine Piste. Ich habe noch 20.000 St├╝ck gefunden in meinem Hauptportfolio.
Jetzt rechnen gerade alle aus. 2000 mal.
Ich sage ja nicht, wie viel Prozent das sind. Aber auch da werde ich den Trading Stop nach den Earnings reinlegen. Beziehungsweise mal sehen, wie sich das jetzt weiterentwickelt mit Elon. Du willst uns nicht an deinem NFT diesen Teil haben lassen. Du sagst uns immer, wenn erfolgreiche Projekte rauskommen, stellst du uns hinterher von dir vor. Wenn sie schon teuer sind.
Nein, das nicht. Ähnlich wie du.
Ich habe am 14. Mai Geburtstag. Vielleicht schenkst du mir mal ein NFT auch. Von einem Projekt, was vielversprechend ist. Du kannst mal ein bisschen investieren in unsere Beziehung. Um in unseren Vorbild-Podcast ein bisschen nachzuhelfen.
Ich finde dein erstes NFT musst du dir schon selbst kaufen. Viel von deinem Portfolio-Gewinn hast du ja jetzt eh schon durch mich.
Ich habe dir das gesagt und du Idiot hast es nicht getradet. Wer hat gestern getwittert, ich war zu bl├Âd Twitter zu kaufen? Ich habe dir letzte Woche gesagt, Short Term Bet Twitter. Ich sage dir die Sachen bevor sie steigen. Du sagst mir hinterher, welche von 10.000 NFTs gut gelaufen sind.
Sonst habe ich mir die Tage ├╝berlegt, ob es nicht Zeit ist Twitter-Aktien zu kaufen.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich, also ich habe die ja gerade verkauft, weil ich meinte die Paid Content Strategie ist nicht aufgegangen. Ich w├╝rde aber ├╝berlegen die n├Ąchsten Earnings zu traden im Moment. Mich w├╝rde deine Hypothese interessieren.
Also ich habe sie noch nicht gekauft. Ich bin ├╝berlegen, es k├Ânnte sein, dass es mein erster Buy wird seit einer langen Zeit.
Bin gespannt. Also ich finde deine Thesen ├╝berwiegend W├Ârber. Was ich kaufe ist...
Daran zerbricht die Podcast Freundschaft.
An Geld und Gier, wie immer. Ich m├Âchte auch mal ein NFT besitzen, das erfolgreich ist. Ach was, auch eins? Wenn es schei├če ist, dann k├Ânnen wir auch sagen, hat es nie gegeben. Edit Button f├╝r Podcast.
Genau. Meine kleine Reise in die NFT Welt. Ich werde euch nat├╝rlich wieder mitnehmen.
Entschuldigung, den, den du gekauft hast, der kommt jetzt auch in die Show Notes. Den k├Ânnen wir auch wieder ├Âffentlich verfolgen, oder? Ist der in deinem OpenSea Wallet drin?
Genau, der ist in meinem OpenSea Wallet. Da k├Ânnt ihr alles sehen.
Da steht das Glockler.eth sogar, statt dem kryptischen Username.
Genau.
H├Ą, was hast du denn alles? Das ist der Pre-Mint Collector Pass. Ja. Der kostet nur echt nur ein Viertel ETH. Soll ich mir den kaufen, w├╝rdest du sagen?
Mach mal. Ich verkaufe ihn dir f├╝r 10.
Kannst du mir den kaufen? Ich gebe dir das Geld Cash.
Ach Quatsch. Gib mir... Achso, hier, deine schwarze Air Max Karte habe ich ja hier noch auf meinem Telefon.
Ich habe wirklich nicht solche Karten. Ich habe eine schwarze **** Karte. Kaufe mir die mal. Ich habe keine Zeit f├╝r sowas. Ach, du musst das Erlebnis schon selbst machen. MetaMars schreibt mir jeden Tag, dass irgendwie mein Account geschlossen wird, wenn ich nichts mache und so. Die machen ein bisschen viel Druck, finde ich.
Oh Mann. Die haben einen richtigen Growth Hacker da. Aber pass auf, vielleicht ist es auch einfach eine Fake Mail. Also, wer wei├č. Lass dich nicht ├╝bers Ohr ziehen hier.
Sekunde, ich versuche das jetzt mal hier. Ah, mit dem Coinbase Wallet kann ich auch einen kaufen. Sekunde, das probieren wir jetzt mal. Ach ne, ich muss erstmal ein OpenSea Profil createn. Floor Price ist schon 0,37.
Ja, aber du kannst... Also ich habe gerade bei mir ein Best Offer f├╝r 0,227. Das w├Ąre weniger als ich besagte.
Ja, aber das kriege ich dann ja nicht. 1000 Euro. Du meinst, du...
Wie viel Geld hast du mit Twitter gestern gemacht?
Die Aktie ist um was? So ungef├Ąhr 10 Euro hoch? Ja, 20. Na gut, vielleicht. Okay, ein Teil des Twitter-Gewinns haue ich da rein. Sonst habe ich gleich drei gebraucht. Und nicht, falls der Disclaimer noch nicht im Podcast ist. Das ist die Stelle, wo der Disclaimer ran sollte. Es handelt sich hierbei nicht um Anlageberatung. Keine spezifischen Kauf- und Anlageempfehlungen. Keine Anlageberatung, keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die Verantwortung f├╝r solche Trades liegt bei euch. Kip und Philipp haften nicht vor eure Verluste. Philipp und Philipp und Philipp k├Ânnen den Risiko des... Positionen der H├ÂrerInnen nicht einsch├Ątzen. Ihr entscheidet selber, was ihr kauft und tragt daf├╝r auch die Verantwortung. Alles k├Ânnt ihr auch nochmal unter doppelg├Ąnger.eu slash Disclaimer nachlesen. Folgt nicht, obwohl, deine Performance, selbst ├╝ber die zwei Jahre habe ich die nicht geschlagen, gell? Was ist das f├╝r 400, 300 X-Data? Nee, doch, noch nicht ganz. Du liegst jetzt vorne offiziell als besseren Investor, warte. Also im Public-Markt zumindest.
Falls das irgendwelche Verwandten von Jan aus dem Off h├Âren, bitte nicht machen.
Okay, also ich kriege kein NFT von dir, muss mir selber kaufen, verstanden. Aber dann gewinnst du die Wette, dass ich dieses Jahr das erste NFT kaufe, das will ich nicht. Jetzt mach. Ich kauf's heimlich, vielleicht.
Also machst du jetzt nicht, oder was?
Ich ├╝berlege mir das, ich habe heute eigentlich keine Zeit, ich muss gleich auf eine Konferenz.
Der ist wieder typisch Pipp, so lange ├╝berlegt, bis er es richtig gemacht hat.
Lass mal weitermachen hier, sonst ist das Quatsch gewesen, was ist denn noch passiert?
Sonst hier, Fast Fashion geht ab, da bist du eigentlich dagegen. Schein ist jetzt hier 100 Milliarden wert, wieso das?
Das krasse ist ja, ganz am Anfang des Podcasts, irgendwie vor zwei Jahren, oder eineinhalb Jahren, habe ich mal gesagt, dass ich glaube, dass Fast Fashion die beste Zeit hinter sich hat. Das wiederum, wenn man das auf die drei gro├čen Player, also Inditex, das ist irgendwie Zara, Bershka, Massimo Totti und so weiter, H&M und Primark, die sind Public mit der Holding Associated British Foods, bezieht. Die haben sich ganz oft halbiert in den letzten zwei Jahren, nat├╝rlich so ein bisschen, weil Corona-Effekt die L├Ąden dicht gemacht hat und so weiter. Auf die stimmt das, aber daf├╝r haben wir den Aufstieg von Shein gesehen und die raisen jetzt angeblich, ich glaube die Runde ist noch nicht abgeschlossen, aber Bloomberg reportet, dass sie eine Runde auf 100 Milliarden Bewertung raisen. Sie raisen nur eine Milliarde, aber auf 100 Milliarden. Angeblich General Atlantic, ein Late-Stage-Wachstumsfinanzierer aus den USA, beteiligt. Bei einem 2021 Umsatz von rund 16 Milliarden US-Dollar. Das w├Ąre ein 6er Multiple auf den Umsatz. Zum Vergleich, Zalando w├╝rde traden bei, also vergleichen wir es erstmal mit Fast Fashion. Die gro├čen Sekunde H&M ist 190 Milliarden schwedische Kronen, das sind ungef├Ąhr 18,5 Euro wert, bei 25 Milliarden Euro Umsatz. Also weniger als einmal Umsatz, wenn die Zahlen richtig sind. Associated British Foods tradet auch ungef├Ąhr auf einmal Umsatz mit 15 Milliarden. Market Cap, da geh├Ârt Primark wie gesagt dazu. Und Inditex, das ist von dem reichsten Spanier, Ortega, oder einem der reichsten Europ├Ąer. Die hei├čen irgendwie, naja, ein Spanischer Name der Sachsen, whatever. Die machen auch so einen 20 Milliarden Umsatz. Die sind alle so zwischen 15 und 25 Milliarden. Und sind immerhin 2,5 bis 3 mal so viel wert. 62 Milliarden ist Inditex wert. Was wiederum hei├čt, dass die Bewertungen, die letzte Bewertung jetzt, wenn diese Runde zustande kommt von Shein, dann sind die so viel wert wie H&M, Inditex und Primark zusammen. Das ist schon krass, daf├╝r dass sie, wie gesagt, auch nur 16 Milliarden Umsatz machen. Also sie machen eigentlich genauso viel Umsatz, oder ├Ąhnlich viel Umsatz in der gleichen Liga wie die herk├Âmmlichen Fast Fashion Konzerne. Und jetzt muss man sich fragen, warum sind sie dann 6 mal Umsatz wert und nicht einmal. Die Antwort ist nat├╝rlich das Wachstum, was 2021 noch bei 55 Prozent lag ungef├Ąhr. Also man ist von knapp unter 10 Milliarden, um rund 10 Milliarden auf knapp 16 Milliarden gewachsen. Das hei├čt, man w├Ąchst schneller. Aber selbst dann, in About You w├Ąchst ja auch mit, ich glaube 2022 waren es immer noch 50 Prozent, 2021, also es ist ein verschobenes Jahr, was bis Februar geht, aber es waren 57 Prozent. Das hei├čt, About You w├Ąchst genauso schnell oder teilweise sogar schneller als Shein. Und die traden auf 1,2 mal Revenue, was auch krass ist eigentlich. Also ich sehe nicht ganz, wo der Unterschied herkommt. Ein Fakt, der das so ein bisschen rechtfertigt, ist nat├╝rlich die Marge. In About You z.B. haben sie zwischen 39 und 42 Prozent Rohmarge, weil sie teilweise handeln, teilweise Eigenmarken machen oder auch immer weniger Eigenmarken, First Party, Third Party usw. Die kommen damit eben nur auf so rund 40 Prozent Rohmarge, w├Ąhrend Shein, also die Inditex Rohmarge ist eher so 60 Prozent, um die 60, also Fast Fashion. Du sagst ja immer, About You ist Fast Fashion, von der Rohmarge her stimmt das nicht. Das kann am Gesch├Ąftsmodell liegen, kann am Sortiment liegen. Und wenn Inditex 60 hat, hat Shein wahrscheinlich auch irgendwas zwischen 60 und vielleicht sogar ein bisschen h├Âher Rohmarge. Also das Konzept von Shein ist super Fast Fashion, extrem g├╝nstig, Produkte schnell, also neue Designs schnell testen. Die Designs sind oft bei echten Marken geklaut, werden sozusagen schnell in so Test-Sales getestet. Wenn sie erfolgreich sind, werden sie ganz schnell bei einem Supplier in Gangju nachgeordert. Dadurch haben sie eine hohe Sell-Through-Rate, also es bleibt nicht viel auf dem Lager h├Ąngen. Das wiederum w├Ąre nachhaltig sogar, dass man wenig wegschmei├čen muss deswegen. Sie haben auch eine niedrige Kapitalbildung, weil das Lager eben sehr gut gesteuert werden kann, wenn man das mit Daten wirklich so hinbekommt, wie sie es behaupten. Und sie haben wahrscheinlich schon eine 6 bis 8 Prozent positive EBIT-Marge. Das ist ein weiterer Unterschied zu Bautschee, dass sie schon profitabel sind. Trotzdem glaube ich, dass sie gleiche Wachstumsprobleme haben werden 2022 oder sehr ├Ąhnliche wie der gesamte E-Commerce. Ich glaube, dass sie langfristig noch mal erhebliche ESG-Probleme haben werden. Von daher finde ich, vielleicht kann man sagen, das ist dreimal so viel wert. Aber entweder muss Bautschee nach oben anpassen, was ich sowieso glaube. Oder ich w├╝rde sagen, wenn sie so in den Stand kommt, ist das die h├Âchste Bewertung, die wir sehen von Schienen. Also dass sie nicht f├╝r mehr als 100 Milliarden an die B├Ârse gehen. Demn├Ąchst, der CEO zieht gerade nach Singapur um und scheint so eine Art B├Ârsengang vorzubereiten. Der sollte auch mal schon mal passieren, dann ist abgesagt worden, weil in China alles zusammengebrochen ist am Aktienmarkt. Aber ich glaube, das ist auch eine der Firmen, wo wir die 100 Milliarden nicht noch mal sehen werden. So schnell. Und ich glaube auch, dass die Wachstumsraten, wenn man sich Similar Web anschaut, also Schienen passiert nat├╝rlich haupts├Ąchlich in der App und nicht auf Similar Web. Aber wenn man sich Google Trends, Similar Web anschaut, auch die App-Wachstumszahlen, dann waren sie letztes Jahr zwar eine der beliebtesten E-Commerce-Apps in den USA und auch woanders auf der Welt. Mexiko sind sehr stark, Lateinamerika. Aber dass die dauerhaft ├╝ber 50 Prozent wachsen, ist unwahrscheinlich. Ich glaube, die werden auch eher bei 20 Prozent, vielleicht 30 dieses Jahr rauskommen. Und ich w├╝rde eigentlich sagen, Schiene in short, about you long, wenn ich das traden wollte.
Obwohl Schiene im deutschen App-Store for about you ist.
Ja, aber sie sind halt auch mit sechsmal so hoch bewertet. Und bei gleichem Wachstum, wie gesagt. Und die Profitabilit├Ąt ist irgendwann sozusagen eine Funktion der Gr├Â├če. Also wenn about you weiter so w├Ąchst, nat├╝rlich werden die jetzt auch nicht mehr 50 Prozent schaffen. In ihrem Jahr 2023 wird das oder 2023. Da wird auch about you auf, ich sch├Ątze, wenn sie Gl├╝ck haben, hohe 20er Wachstum kommen. Sie haben ja sogar was geguided, wei├č nicht mehr, was die Guidance war. Also ich m├Âchte Sie nicht den Fehler machen und Anspr├╝che vermitteln, die Sie selber gar nicht haben. Sie konnten nicht schauen, also sicherheitshalber. Ansonsten halte ich es mal f├╝r sehr schlechten Stil, wenn man Unternehmen deutlich mehr zutraut, als sie sich selber zutrauen. Ihre Guidance war, Sekunde. Nee, Sie sagen, Sie geben Ihre Guidance erst mit dem Annual Report Ende Mai bekannt. Das hei├čt, Sie haben noch keine Guidance f├╝r das aktuelle Fiskal, in dem wir uns befinden, herausgegeben. Dann w├╝rde ich, dann kann ich ja sagen, dass ich glaube, dass Sie mit ein bisschen Gl├╝ck in hohen 20er landen. Das wird aber schon sauschwer, glaube ich. Von daher, und besser wird China, glaube ich, sehr viel besser wird China auch nicht aussehen. Deswegen, glaube ich, ist das eine eine ├ťbertreibung nach unten, das andere nach oben. Und wie gesagt, dass sie in manchen M├Ąrkten die zweitbeliebteste E-Commerce App sind, das ist richtig. Aber das limitiert ja auch das weitere Wachstum so ein bisschen. Ich glaube, die haben einfach sehr stark davon profitiert, dass die ganzen Highstreet-Marken zu waren. Oder dass der gesamte Shopping-Spa├č weg war, weil du dich irgendwie anmelden musstest, mit Masken. Mich st├Ârt das nicht, aber ich glaube schon, dass die...
Ich k├Ânnte mir gut vorstellen, dass die eine der gr├Â├čten Konkurrenten zu Amazon werden in den kommenden Monaten, Jahren. Und dass Amazon wahrscheinlich genauso dagegen k├Ąmpfen wird, wie Facebook jetzt gegen TikTok k├Ąmpft.
Ich kann mir vorstellen, dass sie das n├Ąchste Wish werden. Es gibt ja immer noch Zollvorteile, die intakt sind. Wenn die weiter erodieren, weil wir sagen, vielleicht hat China doch nochmal ein Problem mit China bekommen, wegen Gro├čland oder so, dann fallen diese Zollsachen, glaube ich, zuerst. Sobald sie Public sind, haben sie riesige ESG-Probleme, haben eine sehr intransparente Supply Chain, was Arbeitsbedingungen angeht, was Umwelt angeht, was Produkt Piracy angeht. Regelm├Ą├čig Verfahren, dass Konzerne sie verklagen, weil sie Designs kopieren. Du sagst Next Amazon, ich sag Next Wish. Also so schlimm wie Wish wird es nicht. Let's see. Das ist das eigentlich Traurige, dass jetzt Fast Fashion sozusagen Revival hat damit. Die anderen endlich abkacken, kommt Genius, ist nicht so viel wert, wie die drei gr├Â├čten Fast Fashion Anbieter kombiniert. Das ist das eigentlich Traurige.
Und vor allem noch wesentlich dreckiger als die Fast Fashion, die wir so aus Europa kennen. Wahrscheinlich.
Das ist eigentlich eine Polyester-Pipeline-Ausgangsu in den Rest der Welt, f├╝r wo du f├╝r vier bis zehn Euro irgendwie Plastikkleider kaufen kannst.
Hast du schon mal von Ping Identity geh├Ârt?
Ja, aber nur weil ein H├Ârer oder eine H├Ârerin sich das gew├╝nscht hat, dass wir uns das mal anschauen.
Und? Hast du dir angeschaut? Also ich habe es mir nicht angeschaut, ich gucke mir gerade die Aktie an. Ja, scheint irgendwie 2019 in die B├Ârse gegangen zu sein. Jetzt nicht so wahnsinnig spektakul├Ąr. Und man sieht so einen kleinen Peak nach oben wieder, wahrscheinlich genau zu dem Zeitpunkt, als Okta ├ärger bekommen hat. Also als dieser Okta-Vorfall gekommen ist, dass da irgendwie Security-Probleme gibt. Es scheint ein Okta-Konkurrent zu sein, also ein Anbieter, ├╝ber den man als Firma die Logins von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisieren kann.
Genau, das ist so ein bisschen die Story, dass man glaubt, dass Okta hatte diesen Breach. Die Dienstleistung beider Unternehmen ist sogenannte Identity Solutions, also sichere Logins f├╝r Mitarbeiter. Und nachdem Okta jetzt diesen Breach hatte, der wahrscheinlich f├╝r Vertrauensverlust gesorgt hat, hoffen jetzt Leute, dass Ping beim Pitch, beim Sales, einen Vorteil haben k├Ânnte. Bis dahin war Ping aber eine relativ unremarkable Company. Die wachsen so zuletzt jetzt mit 20%, vorher eher langsamer, wurden eher so von Private Equity zu Private Equity weitergereicht. KKR war einer der ersten Investoren, dann wurde es an Vista weiterverkauft und letztlich 2019 an die B├Ârse gebracht. Das Wachstum ist wie gesagt so rund 20%, hat sich leicht beschleunigt, geht jetzt eher wieder runter. Sie haben einen positiven Cashflow, was sie wahrscheinlich brauchten, was sie aus der Private Equity Zeit mitgenommen haben, obwohl die operative Marge eigentlich noch minus 26% ist. Der Cashflow ist so zwischen 10 und 15% positiv, also sie generieren Cash, aber zusammen mit dem Revenue Wachstum von 20% w├Ąre das eben noch weiterhin knapp unter der Rule of 40. Und die DBNEA ist mit 112% jetzt nicht total schlecht, aber auch nicht richtig gut. Es kann schon sein, dass sie relativ davon jetzt noch mal profitieren, dass wahrscheinlich Sales ein bisschen einfacher wird, vielleicht kommen sie auch wieder knapp ├╝ber 20% beim Revenue Wachstum. Aber so richtig richtig sexy werden sie glaube ich nicht dadurch. Und dann muss man sagen, sie sind glaube ich mit 7x Sales bewertet, Okta mit 17%. Okta ist wiederum noch unprofitabel, aber auch Cashflow positiv, w├Ąchst aber mit 60%. Also ich habe lieber ein Okta, was ein bisschen mehr als doppelt so teuer ist gemessen, sozusagen Market Cap zu Revenue, aber mit 60% w├Ąchst, also 3x so schnell wie Ping. Als ein Ping, was nicht mal in der Rule of 40 ist, relativ langsam w├Ąchst, positiven Cashflow hat, aber wenn man die Mitarbeiteroptionen etc. einbezieht, dann eigentlich auch noch operativ Verluste schreibt. Dieser Anstieg kam halt mit dem Breach und der Investmentbank Steiffel, die so viel Technology Research macht, hat sie auch hochgestuft daraufhin und das Kursziel erh├Âht. Ich selber w├╝rde entweder beide kaufen, wenn man sicher sein will, wenn man auf den Markt setzen m├Âchte, dann kann man glaube ich auch beide kaufen. Ansonsten w├╝rde ich weiterhin eher auf Okta setzen. Die werden jetzt vielleicht ein schweres Quartal haben, oder die n├Ąchsten paar Quartale durch den Breach, aber das Wachstum da deutlich unter 40% geht glaube ich nicht. Von der Rule of 40 sieht es fair aus und es ist aber nicht 3x oder 4x so teuer, sondern ein bisschen mehr als doppelt so teuer. Das w├Ąre mir das zus├Ątzliche Wachstum schon wert, deswegen glaube ich langfristig ist eigentlich Okta weiterhin die bessere Aktie. Es sei denn, dass ich mich versch├Ątze und wirklich Kunden massenhaft jetzt Okta verlassen wegen des Breach, dann h├Ąttest du mega Probleme mit der DBNR bei Okta oder der NRR, der Net Revenue Retention, wenn Kunden weggehen. Du h├Ąttest Probleme mit der Magic Number, weil Sales schwerer wird in so einem Umfeld, wenn Ping vielleicht ein paar Pitches gewinnt. Aber im Moment sieht Okta auf dem Papier noch deutlich besser aus als Ping, finde ich.
Und sonst, haben wir irgendwelche Earnings vergessen in den letzten Wochen?
Genau, ich arbeite noch so ein bisschen, kehre ich noch nach in unserem Sheet und habe ganz vorne bei A angefangen. Und das erste, wo wir nicht dran geblieben sind dieses Quartal bei den Earnings, war eine Company, die wie gesagt mit A anf├Ąngt, deren Ticker mit A anf├Ąngt und von Tom Siebel gegr├╝ndet wurde. Und von der ich nicht so ├╝berzeugt war in der Vergangenheit. Ahnst du, welches es ist? Nein. C3 AI meine ich. Das war gar nicht so einfach, da die aktuellen Zahlen zu finden. Unter anderem, weil so viel von irgendwelchen Pressemitteilungen, also die Earnings sind rausgekommen im Anfang Februar und danach gab es gef├╝hlt ein Dutzend Pressemitteilungen, dass sie irgendwie Selected... Sie treten st├Ąndig irgendwelchen Initiativen bei, also sie announcen einfach jeden M├╝ll per Ad-Hoc, der ja auch ├╝berhaupt nicht Revenue wirksam, also nach deutscher Sichtweise w├Ąre das wenigstens Ad-Hoc-pflichtig, sondern wird eher f├╝r Stock PR genutzt meiner Meinung nach. Das halte ich immer f├╝r ein schlechtes Anzeichen, wenn man sozusagen jeden Kunden, jeden Beitritt zu irgendeiner Organisation, jeden Auftritt irgendwo als Pressemitteilung in der Investor Relations Sektion rausgibt. Das passiert hier massiv. Ansonsten zu den Zahlen. Ich war da relativ kritisch, man muss aber sagen, dass das Umsatzwachstum sich leicht gesteigert hat. Oder ne, kann man ruhig deutlich sagen. Und zwar, das war im Q4 2021, die haben auch ein verschobenes Gesch├Ąftsjahr, wir sind jetzt gerade im Q3 bei denen das im Februar reported wurde. Im Vergleich zum Vorjahr ist man von 19% Wachstum auf 42% hochgegangen. Das ist ganz ordentlich. Das Problem ist aber, dass sich auch die Verluste von 18,5 Millionen auf 47,5 Millionen deutlich gesteigert haben. Die Gross Margin ist relativ stabil geblieben, also genau stabil sogar. Und der Cashflow ist erheblich negativ. Der Umsatz ist bei 69,77 Millionen und der operative Cashflow bei minus 73 Millionen. Das ist schon erheblich. Das sind 128% des Umsatzes. Das sind einmal Effekte teilweise durch Stockbase Compensation. Warum das nicht im Quartal des B├Ârsengangs passiert ist, wobei da ist es auch passiert. Aber warum jetzt nochmal so viele Optionen f├Ąllig werden, da verstehe ich nicht so ganz. Wahrscheinlich w├Ąre der bereinigte operative Cashflow jetzt ein bisschen besser. Trotzdem sind die nicht ann├Ąhernd im Bereich. Sie sind nach keiner Sichtweise profitabel. Sie wachsen mit 42%, das hei├čt w├Ąren sie profitabel, dann w├Ąren sie in der Rule of 40. Aber die operative Marge liegt bei minus 68%. Der operative Cashflow liegt bei minus 128%. Auch nach Non-Gap sieht es nicht besser aus. Sie haben nur noch sechs Kunden gewonnen im letzten Quartal. Das Kundenwachstum verringert sich. Die BNR geben sie uns glaube ich nicht. Die Magic Number ist mit 0,84 besser als im Vorquartal. Da war sie nur noch 0,14. Das wiederum scheint aber ein saisonaler Effekt zu sein, weil auch im Q3, also im Vergleichsquartal letzten Jahres, war sie bei 1,2. Das Gesch├Ąft von C3.ai scheint so auszusehen, dass man in den ersten drei Quartalen fast gar keine gute Return of the Sales hat. Eine sehr niedrige Marketingeffizienz. Im Q3, was im Kalenderjahr eher Q4 ist, hat man eine halbwegs vern├╝nftige Gesch├Ąftsfahrt. Insgesamt w├╝rde ich aber damit rechnen, dass das Revenue im n├Ąchsten Quartal wieder nur wenig w├Ąchst und bleibe eigentlich eher Short. Ich ├╝berlege, wenn ich nochmal ein Neu-Short-Position suche, ob ich da wette. Andererseits, ein paar Zahlen verbessern sich auch. Das Umsatzwachstum sieht erstmal gut aus. Ich bin weiterhin nicht ├╝berzeugt, obwohl es leicht positiv ist. Und der Aktienkurs sich auch ein bisschen verbessert hat. Es ist mehrere Quartale runtergegangen und sah schlecht aus. Von dem absoluten Tief ist man jetzt wieder ein bisschen entfernt. Ungef├Ąhr 40% hochgegangen. Dass das langfristig eine gute Firma ist, kann ich jetzt in den Zahlen noch nicht sehen. Deswegen w├╝rde ich das mal als Short nehmen. Wenn ich in irgendeine andere Firma in einem ├Ąhnlichen Segment investiere, w├╝rde ich C3.AI vielleicht dagegen setzen, um die marktneutrale Performance zu erreichen. Ich schaue die n├Ąchste Sendung mal, was wir noch schuldig sind. Ob es irgendwelche Firmen gibt, die im Cheat sind. Aber ich glaube, Coupang zum Beispiel geh├Ârt, w├╝rde dazu geh├Âren. Da gucken wir nochmal rein, wenn wir irgendwo Earnings vergessen haben, weil ja bald schon wieder die n├Ąchste Earnings-Saison kommt.
Ich kaufe jetzt mal 1000 Hoodies und wir h├Âren uns am Wochenende. Bis dann.
Ich kaufe ein paar NFTs vielleicht. Er zeigt drei. Mal sehen, wenn ich so viel Geld finde auf der Amex. Dann bis zum n├Ąchsten Mal. Ciao, ciao. Peace.