Doppelg├Ąnger Folge #181 vom 20. September 2022

­čô║ YouTube Werbung | ­čĄČ Amazon Schulden | Wix | DigitalOcean | Venture Case | SPACs | Spotify audiobooks

Philipp sieht dubiose Werbung auf YouTube und hat Amazon Schulden. Danke Landesbank Berlin! Bei Google wird sogar im Research und Development gespart. Wix geht ab und Pip schaut sich DigitalOcean an. Wann ist ein Start-up ein Venture Case? Dazu gibt es noch Nasen, SPACs und Audiobook.

Philipp Gl├Âckler (https://twitter.com/gloeckler) und Philipp Kl├Âckner (https://twitter.com/pip_net) sprechen heute ├╝ber:

(00:00:25) DGClips

(00:03:15) YouTube Werbung

(00:06:05) R&D bei Google

(00:08:10) Amazon Schulden

(00:14:10) Wix Aktie

(00:16:45) DigitalOcean Aktie

(00:20:30) Twitch am 5. Oktober

(00:22:00) Is your startup a venture case?

(00:26:35) Nase

(00:29:40) ChamathÔÇÖs SPACs

(00:31:45) Porsche IPO

(00:33:10) Spotify audiobooks

Shownotes:

YouTube Werbung: https://twitter.com/gloeckler/status/1571768376178970624

Amazon Schulden: https://twitter.com/gloeckler/status/1571845079589093376

Netflix Wirecard Doku: Skandal! Bringing Down Wirecard https://www.netflix.com/de-en/title/81404807

Doppelg├Ąnger Tech Talk Podcast

Doppelg├Ąnger & Friends auf Twitch https://www.twitch.tv/doppelgaengerio

Sheet https://doppelgaenger.io/sheet/

Earnings & Event Kalender https://www.doppelgaenger.io/kalender/

Disclaimer https://www.doppelgaenger.io/disclaimer/

Passionfroot Storefront https://www.passionfroot.xyz/storefront/doppelgaenger

Post Production by Jan Wagener https://twitter.com/JanAusDemOff

Ein Klick auf die Textabschnitte spielt diese ab. Du kannst auch mit dem Player umherspringen.

Willkommen im Doppelg├Ąnger-Tag-Talk-Podcast der gro├čen Oktoberfest-Edition. 181.20.9.21.9, wenn ihr das h├Ârt, diesmal h├Ârt ihr es bestimmt auch wieder fr├╝h morgens und nicht wie am Wochenende ein paar Stunden sp├Ąter, weil irgendwas mit unserem Hoster nicht so ganz funktioniert hat. Aber Pipp, um dich direkt auf den Boden der Tatsachen zur├╝ckzuholen, sag mir, wie viele Tage hat der September?
31, oder? 30. 30, achso sch├Ân. Ja, und?
Wei├čt du, was das f├╝r uns bedeutet?
Dass wir schrumpfen werden.
Acht Folgen in diesem Monat, keine neun.
Ja, ich versuche das zu bearbeiten.
Ist das der Weg in die Herbstdepression bei dir?
Ich hoffe nicht, du kannst immer was tun. Ich bin ja sehr viel unterwegs, entweder gesch├Ąftlich oder aus Urlaubsgr├╝nden gerade und du kannst immer irgendwas tun, damit das steigt. Was h├Ąltst du denn davon?
Ich hab mir gedacht, sollten wir nicht vielleicht jetzt...
Es sind nur noch zehn Tage, du kannst gar nichts mehr tun.
Zwei, drei gute Doppelg├Ąnger-Clips auf den drei Plattformen Insta, TikTok und YouTube. Meinst du, das schaffen wir?
Wie geht's mit deinem Start-Up-Jahr da eigentlich? Konntest du das durchbringen oder ist drei Meter Leinkoks nicht durchgegangen bei Frohsieben? Kommt nicht? Okay, schade. Das w├Ąre die L├Âsung gewesen.
Nein, das w├Ąre auch nicht zu kurzfristig. Ich hab mir gedacht, wir werden ab jetzt, rufen wir aus, schickt uns Timestamps f├╝r witzige Anekdoten aus dem Podcast. Und wenn wir die nutzen als TikTok oder YouTube-Shorts und sie funktionieren, dann laden wir die Person zum Essen ein. Findest du das einen guten Deal? Find ich irgendwie besser als Kohle ausrufen, oder?
Wenn ich nicht mitkommen muss, gern. Ja, du kommst auch mit.
Wir machen es in Hamburg oder in Berlin und gehen dann entweder mit einer ganzen Truppe oder einzeln essen.
Und du suchst irgendeinen Gem in einem alten Podcast, irgendwas, was wir gesagt haben, eine Zahl oder so. Wer das rausfindet, der kriegt Geld. Und daf├╝r m├╝ssen dann aber alle nochmal die alten Podcasts nachh├Âren. Aber das ist alles nicht nachhaltig.
Wenn man alte Folgen h├Ârt, also falls ihr die jetzt nochmal h├Ârt, h├Ârt die bitte nicht morgen, sondern erst ├╝bermorgen. Weil dann geht's wieder in die Downloadzahlen rein. Oder in einem anderen Player w├Ąre vielleicht auch gut. Aber ja, ich mache mir ein bisschen Sorgen um dich am Ende des Monats. Wenn man jetzt die Zahlen so hochkommt, wird es ein bisschen weniger als im Vormonat. Aber du kannst das, du hast ja die letzten Monate sehr viel PowerPoint-Yoga gesehen. Du wirst das irgendwie farblich auch deuten k├Ânnen, dass wir dann...
Wir k├Ânnen quartalsweise berichten einfach. Wir haben jetzt ja zwei Jahre durch. Mehr als zwei Jahre k├Ânnen wir anfangen, quartalsweise zu berichten. Und im schlimmsten Fall akkumulieren wir. Dass wir sozusagen nicht mehr monatliche Downloads, sondern einfach gesamte Downloads aufeinander stacken.
Das w├Ąre auch ganz gut. Du machst einfach mehrere Graphs und dann... Das sind drei Graphen, in denen ich dir zeige, dass wir wachsen, obwohl wir nicht wachsen.
Ja. Oder ich ├╝berlege noch, was k├Ânnen wir dann machen? Aber es ist auch alles kurzfristig. Wenn wir wieder in so eine Abh├Ąngigkeit kommen, wo wir jedem Monat dem hinterherlaufen m├╝ssen, auch daf├╝r. Wir brauchen schon, wenn dann, wirklich langfristige Aktionen.
Empfehlungen unter Freunden hilft wahrscheinlich am meisten. Aber wir haben ja eben Quartalszahlen gesagt. Ich habe das Gef├╝hl, bei YouTube l├Ąuft es nicht mehr so gut. Du hast meinen Post ja wahrscheinlich gesehen. Und zwar auf YouTube, auf der Startseite, kommt jetzt ein Video, also schon das ganze Wochenende, von irgendeiner dubiosen App, mit der ein M├Ądchen, ich glaube, 45 Millionen gewonnen hat und das Geld ausbezahlt bekommen hat. Im Look oder man sieht sogar die Brand von Welt. Und f├╝r mich das fast eine Casino-Werbung. Ich habe gedacht, bei YouTube sieht man nur irgendwie mittlerweile sch├Âne Werbung, die man sonst im Fernsehen sieht. Was ist denn da los? Oder wird jetzt auf einmal... Also es wurde ja gesagt, man muss jetzt 20 Prozent effizienter werden. Muss man jetzt auch einfach irgendwie 20 Prozent mehr Werbung zeigen, wie man fr├╝her nicht gezeigt hat?
Das kann gut sein. Ich versuche gerade. Mir f├Ąllt ein, es gab neulich mal eine Nachricht, dass Google seine Gambling- oder Online-Gaming-Policies so ein bisschen gelockert hat. Pharmacy oder irgendwas, was so shady ist, haben sie k├╝rzlich... Irgendwas haben sie mal gelockert tats├Ąchlich, wo sie fr├╝her st├Ąrker draufgeschaut haben. Also normal ist so Gaming, Pillen, Poker, Porn und sowas alles ja ausgeschlossen. Aber irgendwo haben sie so ein bisschen die Z├╝gel schon locker gemacht. Aber ja, klar, wenn die Werbeums├Ątze schlechter werden, dann vielleicht schaut man nicht so genau hin. Aber du hast das ja gut dokumentiert. Mal sehen, wie lange du das jetzt noch... Ja, aber ich dachte Streaming ist YouTube.
Wir hatten doch vor allem auf der Startseite...
YouTube und Streaming, so geht doch eh nur um Gaming und Gambling, oder nicht?
Oder wo verdient die Streaming? Also, dass ich, wenn ich ein Interview von dir sehe, irgendwie in der Mid-Roll irgendwas Dubioses sehe, das ist mir schon bekannt. Das mag irgendwie an deinen Geschichten oder meinem Verhalten liegen. Aber irgendwie knallhart auf der Startseite, wenn man die App aufmacht, finde ich schon krass. Und ist ja auch nicht wirklich on Brand. Also, du siehst das vor allem heutzutage nicht mehr.
Ich habe noch einen Strategietipp f├╝r Casual Online-Gamer, also Leute, die kostenlos so Handy-Spiele spielen. Und zwar vorher immer auf eine Webseite gehen, die hohe Warnk├Ârbe hat oder gute Conversion, hohen Custom Lifetime Value und kurze Ad-Spots. Also wenn du zum Beispiel in dein Aqua Hotel Account gehst vorher, dann kriegst du in dem Online-Spiel, um das Goldene Schwert zu bekommen sp├Ąter, n├Ąmlich nur einen 10-Sekunden-Spot statt einen 30-Sekunden-Gaming-Spot, wo du nach drei Sekunden das erste Mal X dr├╝cken darfst. Und dann musst du noch drei Sekunden warten, dann kommst du in den Game Store und dann darfst du zur├╝ck ins Spiel. Deswegen sich erst die Retargeting-Cookies von netten Seiten, Six zum Beispiel hat auch 15-Sekunden-Spots, abholen. Dann kriegst du n├Ąmlich die ersten Spots erst mal sch├Ân kurz und musst nicht diese 30-Sekunden-Spots durchleben.
Geil, das ist ein richtig guter Spartipp. Apropos Spartipp, du bist ja auch beim Duschen am Sparen. Sparst du auch, wenn du im Urlaub bist unter der Dusche?
In dem Hotel, wo ich gerade bin, sind hier 25 Grad drin. Also hier wird auf jeden Fall noch nicht viel gespart.
Ja, und Google spart weiterhin. Die scheinen jetzt auch Research und Development ein bisschen zu reduzieren. Was ist denn da los?
Da gab es News, dass die von ihrem Projekt Area 120, das ist ihr interner Inkubator, w├╝rde man wahrscheinlich sagen, sechs oder sieben von zw├Âlf Projekten eingestampft haben, wenn ich mich richtig erinnere. Auch da wird der Gurtel l├Ąnger geschnallt, logischerweise. Ich finde es schon krass, dass selbst Google, du w├╝rdest ja erwarten, also Google hat ja ein relativ solides Gesch├Ąftsmodell, dass man da eventuell auch mal so eine Krise vielleicht sogar nutzt, um Firmen zu akquirieren. Ich glaube, das wird auch passieren. Das sehen wir bestimmt noch mehr und mehr, dass sie ihr Cash nutzen, um Firmen zu kaufen. Aber jetzt innovative Projekte einzustellen, ich wei├č nicht, ob das so schlau ist. Andererseits w├╝rde ich dir den meisten CEOs schon empfehlen, so eine Krise auch zu nutzen, um, selbst wenn du gar keine Kostenprobleme hast, ist es, glaube ich, die beste Rechtfertigung, die es gibt, um dich mal, sagen wir mal, der 10 Prozent Mitarbeiter, von denen du nicht 100 Prozent ├╝berzeugt bist, zu entledigen, glaube ich. Also diese Krise als, ich will nicht sagen Ausrede, sondern als Anlass zu nehmen, sondern die soziale Akzeptanz oder gesellschaftliche Akzeptanz f├╝r solche Schritte ist gerade relativ gro├č, weil man es von ├╝berall h├Ârt. Und ich denke, auch Firmen, die jetzt vielleicht sogar schon Cashflow-positiv sind oder gar nicht so viel Druck haben, das trotzdem zu nutzen, um das Fett, was man beim Wachstum angesetzt hat, auch so ein bisschen zu reduzieren, ist, glaube ich, gar nicht bl├Âd. Das Ding ist, dass bei Google war es ja immer die vollkommen umgekehrte Strategie. Die haben sich mit Absicht fast Fett angefressen, nur damit das Fett nicht woanders zum Muskel wird. Also das entwickler nicht woanders innovative L├Âsungen bauen. Da schien man ja in den meisten Projekten eher overstafft bisher. Deswegen finde ich schon verwunderlich, dass Facebook sparen muss zum Beispiel, vollkommen klar, weil da geht ja wirklich massiv der Cashflow fl├Âten. Die m├╝ssen sparen. Bei Google war ich ein bisschen ├╝berrascht, wie ernst die das da machen.
Ja, und in deutschen Corporates h├Ątte man jetzt wahrscheinlich das eine oder andere Projekt versucht zu verkaufen. Das scheinen sie ja nicht zu machen. Also die internen Mitarbeiter sollen sich einfach auf andere Jobs bewerben und bleiben on board. Ist ja jetzt gar nicht mal so ein krasser Schritt.
Ja, w├╝rde ich auch sagen.
Mit das Witzigste, was mir diese Woche passiert ist, schon fast traurig. Wir haben ja ├Âfters ├╝ber Klaner-Schulden gesprochen. Ich habe jetzt gemerkt, dass ich Amazon-Schulden habe. Ist dir was ├Ąhnliches passiert oder wusstest du sofort, was los ist? Als ich getwittert habe, dass die Landesbank Berlin wohl mich in einen Vertrag gesto├čen hat, von dem ich gar nicht so genau wusste, was ich da unterzeichnet habe.
Mir ist das tats├Ąchlich auch passiert. Also so wie du es beschrieben hast, also du hast gesagt, du hast gelernt, du hast Amazon-Schulden. Da war ich mir relativ sicher, dass das Ph├Ąnomen ist, dass du die Amazon-Karte hast, die fr├╝her von der Landesbank Baden-W├╝rttemberg jetzt Landesbank Berlin rausgegeben wird. Was da passiert, ist das meiner Meinung nach, also mein Eindruck ist auch, dass ich dem nie aktiv zugestimmt habe. Aber ich habe mich mal irgendwann gewundert, warum mein Limit so fr├╝h schon ausgereizt ist. Weil ich wei├č, dass so irgendwie im mittleren Viersteckbetrag oder so was hat man da, glaube ich, mehr oder weniger voreingestellt oder ich wei├č nicht, woher die es nehmen. Dann habe ich mich gewundert, dass ich das nicht mehr zur Verf├╝gung habe. Dann habe ich gemerkt, dass sie im letzten Monat gar nicht das ganze Geld eingezogen haben, was ich ausgegeben habe, sondern sie haben sozusagen mir freiwillig, also sie haben nur 50 Prozent meiner Ausgaben per Lastschrift eingezogen vom Konto und den Rest auf dem Konto gelassen, obwohl ich nie um Ratenzahlung gebeten habe oder um irgendeinen Zahlungsmodus anders als jeden Monat mein Geld sofort auszugleichen. Und was ich auch erlebt habe, ist, dass die manchmal sogar anrufen. Also da kam so eine s├Ąchsische Mitarbeiterin im Callcenter, rief an, ich glaube aus Dresden tats├Ąchlich auch, oder irgendeine s├Ąchsische Nummer, wenn ich mich recht erinnere, die dann gesagt hat, wollen Sie einen kostenlosen Kreditrahmen zu 0 Prozent Zinsen haben. Also Sie k├Ânnen einfach von Ihrer Amazon-Karte jetzt 2.000, 3.000 Euro ├╝berweisen, selbst einfach haben Sie f├╝r 0 Prozent Geld quasi von uns bekommen. Das scheint aber auch nicht dauer... Also diese 0 Prozent scheinen dann... Dann hat jemand auf Twitter auch geschrieben, dass es eher eine Promotion ist und irgendwann hast du dann fast so Dispo-Zinsen da drauf. Also die versuchen schon, dich so aktiv in ein Kreditverh├Ąltnis zu bewegen, w├╝rde ich vorsichtig formulieren.
Ja, unfassbar. Also ich f├╝hle mich richtig abgezockt, richtig verarscht. Und zwar, ich habe am 21., ach nee, am 13. Mai, habe ich das abgeschlossen, wahrscheinlich gerade irgendwie parallel mit dir telefoniert oder ein Podcast aufgenommen und einfach so hier 25 Prozent, oder nee, 25 Euro sparen, wenn du hier beim Checkout schnell Kreditkarte, bla bla bla. Und ein Kollege von mir oder ein Freund, Marco, hatte damals irgendwie auch erz├Ąhlt, ja, man spart damit oder kann irgendwie Punkte sammeln und so weiter und es w├╝rde sich lohnen. Und das habe ich gemacht und ich habe nie au├čer die Karte irgendwas bekommen und habe es nie so wirklich realisiert. Und eigentlich alle Karten, die ich bis dato hatte, war immer so, entweder Vorkasse, also man schiebt da irgendwie Geld hin und kann es dann nutzen. Oder irgendwie nach einem Monat wird 100 Prozent einfach vom Konto wieder rausgezogen. Also du hast den Kredit f├╝r einen Monat und dann gibt es ├ärger, wenn dein anderes Konto, mit dem das verkoppelt ist, nicht gedeckt ist. Und es kam, irgendwann habe ich mal versucht, mich online anzumelden, weil ich mir das angucken wollte, aber es hat nicht so ganz geklappt. Und jetzt habe ich herausgefunden, die haben mir damals im Mai eine 1-Cent-├ťberweisung geschickt mit Zugangsdaten. Die habe ich aber nie ge├Âffnet, nie gecheckt, so. Ist einfach an mir vorbeigegangen. Und nat├╝rlich habe ich mich nicht so viel damit auseinandergesetzt, weil ich einfach geglaubt habe, hier, Landesbank Berlin, sieht seri├Âs aus. Amazon sieht seri├Âs aus. Die werden mich ja jetzt nicht verarschen. Da kann ich gut Geld sparen. Und jetzt kam raus, ich habe da am Montag angerufen, weil ich jetzt einfach mal wissen wollte, was da los ist und weil ich irgendwie gemerkt habe, hey, ich habe irgendwie mehr auf Amazon gekauft, als sie von mir abgezogen haben in dem Monat. Das kann nicht so ganz stimmen. Ja, und dann haben sie gesagt, ja, sie schicken mir jetzt die Zugangsdaten mit der 1-Cent-├ťberweisung. Das war vor mehr als 24 Stunden. Ich habe leider noch nichts. Deswegen kann ich immer noch nicht sagen, um wie viel Geld es sich handelt. Ich glaube, ich habe so 400, 500 Euro in den Sand gesetzt, weil die einfach nur 5% immer abgezogen haben. Also, wenn ich f├╝r 100 Euro was gekauft habe, haben die mir im n├Ąchsten Monat, wollten sie einfach nur 5 Euro von mir und den Rest haben sie monatlich f├╝r 1,17% verzinst. Das Limit war irgendwie 3.500 Euro. Das habe ich nie geschafft so. Belastet sind jetzt irgendwie 2.000 Euro und in der n├Ąchsten Folge kann ich euch wahrscheinlich nicht sagen, wie viel Geld ich da in die Tonne geworfen habe. Parallel habe ich immer wieder Punkte und Erm├Ą├čigungen auf Amazon gesehen. Aber so verarscht habe ich mich lange nicht mehr gef├╝hlt.
Ich bin gerade auch in den Backyard. Ich sehe gerade bei mir, ist das schon wieder eingestellt?
Also, falls das jemand vom Verbraucherschutz h├Ârt,
gerne mal melden.
Ich finde das echt krass. Und die Kooperation scheint zu Ende zu gehen, habe ich gesehen. Also, das aber wahrscheinlich wird dann die n├Ąchste Bank das eh nicht machen.
Vielleicht mal gucken. Gut, da haben sie es noch voll ausgeglichen. Es ist auf jeden Fall deutlich einfacher, es zu aktivieren als zu deaktivieren. Daran erinnere ich mich noch.
Was f├╝r eine Abzocke.
Habt ihr euch ja noch nie so erlegt.
Immer wenn mir so etwas passiert, denke ich, guter Content f├╝r den Podcast. Wahnsinn. Na gut, aber so dumm muss man erst mal sein. Also, ich bin drauf reingefallen. Ich hoffe, euch ist es nicht passiert und ihr passt besser auf.
Es handelt sich hierbei nicht um Anlageberatung. Keine spezifischen Kauf- und Anlageempfehlungen. Keine Anlageberatung, keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die Verantwortung f├╝r solche Trades liegt bei euch. Pipp und Philipp haften nicht vor eure Verluste.
Philipp und Philipp und Philipp k├Ânnen ihr Risiko...
...Position der H├ÂrerInnen nicht einsch├Ątzen. Ihr entscheidet selber, was ihr kauft und tragt daf├╝r auch die Verantwortung.
Alles k├Ânnt ihr auch nochmal unter doppelg├Ąnger.eu slash disclaimer nachlesen. Ein bisschen Aktien schauen. Scheint ja alles wieder irgendwie Richtung S├╝den zu gehen. Aber die WIX-Aktie, die geht ab. Was ist denn da passiert?
Bei WIX hat ein aktivistischer Investor bekannt gegeben, dass sie einen 9% Anteil aufgebaut haben. Daraufhin ist die Aktie so 10, 15% hochgegangen. Den Investor Starboard Value nennen die sich. WIX kostet nur noch, ich glaube, so 2, 3 Milliarden Sekunde. Da muss ich tats├Ąchlich schauen.
In der Zwischenzeit, für alle, die die ganze Zeit über den Namen gelacht haben, es ist ein Webseiten-Baukasten, in dem man ganz schnell eine Webseite bauen kann. Ähnlich so was wie Squarespace oder Jimdo oder, oder, oder.
Es kostet noch 4 Milliarden, das ist ungef├Ąhr dreimal der Umsatz. Und sie wachsen nicht mehr so schnell. Sekunde ist auch ein Cheat. Wachstum im letzten Quartal war nur noch 9% gegen├╝ber Vorjahren. Sie haben noch keinen operativen Gewinn, aber sie sind knapp cashflow-positiv. Ich w├╝rde es inzwischen fast weniger mit Technologie, eher mit Hosting vergleichen. Das Gute an dem Business ist, du hast sehr lange, relativ berechenbare Vertr├Ąge. Du kannst die Chartering Customer Lifetime Value oder den Net Present Value der zuk├╝nftigen Zahlung der Hosting- und Webseitenbilderkunden relativ gut berechnen. Das macht die Kundenakquise sehr effizient. Aber es gibt dem Modell auch relativ viel Sicherheit. Deswegen kann es sein, dass da jemand bei dreimal Umsatz, das ist so auf dem Level GoDaddy, die gr├Â├čte Hosting-Company der Welt, die sind auch ziemlich genau bei dreimal Umsatz interessanterweise, wachsen auch mit 9%. Von daher kann es sein, dass jemand glaubt, unter die Hosting-Branche hat traditionell viel Private Equity Aktivit├Ąt wegen der guten Cashflows und der hohen Predictability. Von daher kann es sein, dass die darauf hoffen, also entweder werden die sagen, wir nehmen hier kr├Ąftig Kosten raus und drehen es ins Plus und versuchen irgendwie bei dem Nullwachstum zu bleiben und haben dann ein sehr berechenbares Modell. Oder sie hoffen vielleicht, dass das irgendwann als Add-on f├╝r irgendein noch gr├Â├čeres Hosting-Business interessant wird, das an der B├Ârse ist. Das w├Ąre so meine Erkl├Ąrung. Auf jeden Fall fand die B├Ârse es erst mal gut, dass da jemand reingeht. Die Firma war bisher, glaube ich, in der Hand der israelischen Gr├╝nder, wenn ich mich recht erinnere. Ja, aber die B├Ârse mochte es. Davor haben sie auch stark verlassen, verloren. Die waren mal bei 350, jetzt sind sie noch bei 85. Also sind gut runtergegangen in der Zwischenzeit. Und ich glaube, so etwas werden wir halt ganz viele sehen jetzt in n├Ąchster Zeit. Also einerseits ├ťbernahmen, Konsolidierung, die Gro├čen kaufen, die Kleinen, die Billigen. Wer Cash hat, sollte das eigentlich nutzen, um jetzt bei den Kursen, also nicht Investoren, sondern Firmen sollten ihr Cash jetzt eigentlich einsetzen, um bei g├╝nstigen Multipills Konkurrenten einzusammeln nochmal, wo das geht. Von daher ist es gar nicht so ├╝berraschend. Und dann hatten sich Nutzer noch gew├╝nscht, dass wir uns die OZN, das ist nicht DocuSign, sondern Digital Ocean noch anschauen. Die haben schon vor etwas l├Ąngerer Zeit reported. Digital Ocean ist so der Mini, nicht der Mini, also der Hoster f├╝r kleine SMBs, einzelne Entwickler. So nahe AWS f├╝r Arme, k├Ânnte man sagen, oder f├╝r kleinere Firmen. Die bieten viele der Module an, die man halt braucht. Datenbanken, Rechenseiten, Hosting in der Cloud. Also wenn man jetzt eine eigene App bauen will oder eine kleine Website oder irgendeine andere Applikation, dann w├Ąre das so der Go-to-Ort f├╝r Entwickler. Da verlangsamt sich das Wachstum ein kleines bisschen, von zuletzt 36 auf 29 Prozent. Das ist eigentlich schon eine relativ starke Verlangsamung. Ist jetzt auch nicht ├╝berraschend, wenn man ├╝berlegt, dass einfach weniger Startups und Freelancer wahrscheinlich gerade stark investieren. Das Gute ist aber, dass ihre Rohmarge um fast sieben Punkte von 58,4 auf 64,7, also sind es schon eher sechs Punkte, hochgegangen ist. Das ist nat├╝rlich gut. Die hatten traditionell eine relativ niedrige Rohmarge mit 58 Prozent. Aber jetzt sind sie bei 64, vor zwei Jahren waren sie nur bei 50. Also sind eigentlich von, sie behalten die H├Ąlfte der Kundengelder zu, sie sind jetzt fast bei zwei Drittel Rohmarge. Das geht vollkommen in die richtige Richtung. Deswegen wurde die Zahl noch ganz gut aufgenommen. Die Kosten wachsen noch etwas schneller als der Umsatz. Aber ich glaube, die werden sie ein bisschen einbremsen auch. Die, also operatives Income und Net Income sind leicht negativ, minus f├╝nf Prozent Marge ungef├Ąhr. Aber der Cashflow ist schon erheblich positiv. Free Cashflow Marge um die f├╝nf Prozent, Operating Cashflow sogar deutlich h├Âher, weit ├╝ber 30 Prozent. Von daher eigentlich ganz solide, ganz gute Zahlen, w├╝rde ich sagen. Man sieht, dass die Revenue Expansion kleiner wird. Also die war mal zu guten Zeiten 116, 117, jetzt noch 112 Prozent. Und sie weisen die Kunden nicht mehr aus, sondern nur noch Kunden ├╝ber 50 Dollar pro Monat. Sie wollen so ein bisschen Upmarket gehen, glaube ich. Also die kleinen Kunden zu akquirieren, war eine super Strategie, um g├╝nstige Kunden zu bekommen. Deswegen haben sie auch eine extrem gute Magic Number von ├╝ber eins. Also sie brauchen weniger als ein Jahr, um die Akquisekosten der Kunden zu amortisieren. Der Average Revenue per User ist hochgegangen um 24 Prozent gegen├╝ber dem Vorjahr. Das spricht auch daf├╝r, dass die Kunden entweder wachsen oder sie gr├Â├čere Kunden akquirieren. Inzwischen sieht eigentlich solides Business. Finde ich, ist die Frage, ob irgendein kr├Ąnkelnder Host von den anderen Cloud-Anbietern das irgendwann mal einsammelt. Zum Beispiel sind bewertet, Sekunde, muss ich mal gucken.
Vier Milliarden sind ungef├Ąhr so viel wert, ein bisschen weniger als zur IPO, den sie vor anderthalb Jahren gemacht haben.
Das m├╝sste so neunmal Sales sein, oder Sekunde? 8,99, lag ich ein bisschen daneben. Genau, also finde ich wahrscheinlich auch, die Frage ist, ob die Verlangsamung des Wachstums jetzt noch schneller voranschreitet. Aber solange sie es ausgleichen k├Ânnen, indem sie die Rohmarge steigern, ist das gar nicht so schlimm eigentlich. Sie machen jetzt nochmal einen weiteren Preisschritt, wollen die Preise im Schnitt um elf Prozent steigern. Das wird man im Q3 eventuell sehen. Eventuell in weniger Kunden, eventuell auch in mehr Umsatz pro Kunde. Wird man zeigen, wie gut die Kundenbasis diese Preissteigerung annimmt. Ich glaube, man hat da nicht so viele M├Âglichkeiten, heilig zu werden, ehrlich gesagt. Das bleibt trotzdem eines der besten Einsteigerprodukte. Die Ruhr 40 ist auch noch ├╝ber 63, einem sehr guten Level. Ich habe jetzt hier das Adjusted EBITT dargenommen. Wenn man Operating Cashflow nehme, w├Ąre es ├Ąhnlich. Mit Free Cashflow w├Ąre es immer noch deutlich ├╝ber 40, oder um die 40. Von daher eigentlich alles gut bei DigitalOcean, w├╝rde ich sagen.
Dann kleines Announcement. Wir machen wieder Twitch, und zwar am Mittwoch, den 5. Oktober. Um 21 Uhr.
Wir d├╝rfen auch den Gast schon anrufen. Kann man schon.
Dann erz├Ąhl mal, wer kommt denn dazu?
Wir m├╝ssen mal schauen, ob wir ein oder zwei G├Ąste nehmen. Aber mindestens einer wird Judith Henke sein von einer freien Redakteurin bei der Welt, die regelm├Ą├čig so ein bisschen Internet-Scams oder dodgy Finfluencers und so weiter aufs Korn nimmt. Das aber ganz gut macht. Und k├Ânnen wir mal schauen, wie so Recherchearbeit f├╝r sowas aussieht. Was die vielleicht n├Ąchsten Modelle sind, die sie schon auf dem Kieker hat. Wovor Nutzer und Nutzerinnen sich sch├╝tzen sollten.
Ja, cool. Ich hab mir gedacht, wir haben ja in den ersten Folgen, die wir so gemacht haben, haben wir den Chat ja immer so ein bisschen angeschaut, aber nie so wirklich genutzt. Und ich finde, w├Ąhrend jetzt die erste halbe Stunde wird's just you and me und der Chat sein. Und dann lassen wir das ein bisschen laufen und gucken. Dann kommt Judith, und danach vielleicht noch ein bisschen Chat. Bisschen mehr Community, ein bisschen mehr Twitch, wie Twitch auch wirklich genutzt wird. Und mal schauen, ob wir da einen witzigen Abend nehmen. Ich werde diesmal nicht so viel Wein trinken wie letztes Mal. Das ist auf jeden Fall klar.
Genau, das kann ich nicht versprechen. Aber wer noch schlaue Fragen hat, kann die nat├╝rlich auch schon vorab schicken ├╝ber die ├╝blichen Quellen. Dann umso besser kann Judith auch eure Fragen beantworten.
Genau, und zwei Tage sp├Ąter kann man uns dann live sehen in Berlin auf der Knowledge Conference von Project A. Und da habe ich mich reinquatschen lassen. Nein, nat├╝rlich will ich das auch. Aber ich werde neben unserem Live-Podcast so einen kleinen Talk machen. Und da fange ich jetzt an, so ein paar, also ich werde so einen kleinen Questionnaire davor machen, um nat├╝rlich nicht alles selbst machen zu m├╝ssen. Und deswegen habe ich jetzt f├╝r dich auch ein paar Fragen vorbereitet. Und zwar, der Talk wird hei├čen Is your startup a venture case? Und dann habe ich da hinter geschrieben, mine isn't. Da bin ich mir noch nicht so 100% sicher. Aber in die Richtung geht der Talk. Und da h├Ątte ich jetzt sechs schnelle Fragen an Pip. Und zwar das erste, was qualifiziert ein Startup als Venture Case und was nicht? Also wann sollte ein VC investieren?
Das ist die erste Frage. Du wei├čt, was die Fragegestoff ist f├╝r eine Stunde Monolog. Jetzt eigentlich, das willst du ja nicht. Du willst, dass ich dir deinen ganzen Vortrag schreibe. Du kannst kurze Fragen, du hast versprochen, kurze Fragen zu stellen. Ich erwarte eine kurze Antwort. Was sind denn die anderen f├╝nf Fragen? Also die Frage war, wann ist ein Venture Case und wann nicht? Was disqualifiziert und qualifiziert nicht? Ich w├╝rde sagen, ein erforderliches Kriterium, zwingende Bedingung ist, dass das Modell skalierbar ist. Das hei├čt, dass es mit mehr Leuten und mehr Marketingausgaben deutlich schneller wachsen kann als ohne das Geld. Und dass sich dabei irgendwann mal ein Operating Leverage einstellt. Also dass man irgendwann mal zehnmal so viel Umsatz generieren kann, ohne im gleichen Ma├č die Kosten zu steigern. Das w├Ąre die einfachste Erkl├Ąrung, die ich gerade. Ich ├╝berlege gerade, ob es andere Ausschlussgr├╝nde gibt. Ach so, man muss sich eigentlich schon damit anfreunden, dass man irgendwann mal gro├če Teile davon verkaufen kann. Also die Patagonia-Nummer kannst du mit einem Venture Case nicht mehr machen, weil dir nicht mehr alles geh├Ârt und die Leute erwarten, ihr Geld irgendwann zur├╝ckzubekommen von irgendjemand anders, der es kauft. Das ist nat├╝rlich noch wichtig. Und was ist noch wichtig, damit es ein Venture Case wird? Ich glaube, es hilft, wenn es im weitesten Sinne auf Technologie basiert. Aber eigentlich geht es ja nicht um Technologie. Es geht ja um, wie das macht, ist eigentlich egal. Solange es schnell wegskalierbar ist und einen skalenertr├Ąger oder operativen Hebel entwickelt, ist eigentlich auch egal.
Und mal angenommen, du diskutierst mit jemand, der absolut gegen VC-Geld ist und das nicht so gut findet. H├Ąttest du ein Lieblings-Startup oder jetzt gro├čes Unternehmen, an dem du erkl├Ąren w├╝rdest, warum VC so unglaublich gut war? Und gibt es so deine Lieblingsgeschichte von, keine Ahnung, Google aus der Garage oder Amazon oder irgendwas anderes, was du t├Ąglich nutzt und du bist einfach happy, dass das durch VC so gro├č geworden ist?
Also die man mehr oder weniger ├╝berreden musste, ├╝berhaupt VC zu nehmen und es dadurch dann sich deutlich besser entwickelt hat. Puh, f├Ąllt mir auf Anhieb nichts ein.
Oder eine Lieblings-Fail-Story au├čerhalb von WeWork?
Ich kenne einige Storys, glaube ich, wo man mit anderen VCs vielleicht besser gefahren w├Ąre oder wo das Modell vielleicht auch... Ja, das vielleicht schon eher, aber das w├╝rde ich jetzt gerade nicht erz├Ąhlen wollen. Hast du ein gutes Beispiel daf├╝r?
Das Highlight wird nat├╝rlich im Talk dann ver├Âffentlicht. Und letzte Frage, wenn du jetzt was gr├╝nden w├╝rdest, w├╝rdest du immer VC nehmen oder w├╝rdest du das N├Ąchste nach Doppelg├Ąnger auch Bootstrap machen?
Das kommt daran, was ich gr├╝nden w├╝rde. Das ist eben die Frage. Aber ich finde prinzipiell Unabh├Ąngigkeit und Freiheit ist ja so etwas, was mir sehr am Herzen liegt. Das hei├čt, ich w├╝rde das tendenziell... Man m├Âchte nat├╝rlich so wenig Rechenschaft wie m├Âglich. Von daher, wenn es ohne VC geht, dann w├╝rde ich es auch Bootstrappen oder aus eigenen Mitteln machen. Wenn es aber was ist, was ich glaube, super wichtig ist, was auch sehr gro├č werden kann, dann ist es auch total sinnvoll, VC zu nehmen nat├╝rlich. Anders geht es dann auch, glaube ich, nicht.
Vielen herzlichen Dank. Ich werde dich als Danksage in der letzten Slide erw├Ąhnen und die n├Ąchsten Tage damit verbringen, eine nette Story zu machen und die dann zu pr├Ąsentieren. Und danach kannst du mich in unserem Live-Podcast roasten, was ich alles vergessen habe und was f├╝r Fehler ich gemacht habe und wie himmelig ich auf der B├╝hne rumgetanzt bin. Und ich werde dann in der Zwischenzeit vielleicht ├╝berlegen, ob ich dir in die Nase bei├če. Was ist mit dem Beyond-VCOO passiert? War er im Boxkampf mit Mike Tyson oder was ist passiert? Oder wollte er einmal wieder Fleisch essen?
Ja, genau. Das ist definitiv meine Lieblingsstory der Woche, Sekunde. Ich muss nochmal aufrufen, damit ich das jetzt auch richtig vorlese.
Aber man muss ja schon sagen, es ist ja schon dramatisch, wenn man jetzt die letzten Tage oder Wochen irgendwie zur├╝ckkommt. Es gab ja auch dieser tragische Fall von dem Bad-in-Beyond-CFO oder so was. Und jetzt das, drehen die alle ab, weil sie jetzt sehen, dass ihr Reichtum irgendwie fl├Âten geht? Oder was ist da los?
Ich will jetzt nicht dar├╝ber mutma├čen, warum Leute aus dem Fenster springen oder so. Das ist vielleicht noch was anderes. Also Beyond Meat hat auf jeden Fall eine schwere Zeit. Der Kurs ist bei 17. Das m├╝sste All-Time-Low sein. Die waren mal bei ├╝ber 170, haben ├╝ber 90 Prozent verloren. Auch vollkommen zu Recht. Das Modell funktioniert ja ├╝berhaupt nicht. Wie auch immer, der CEO, Doug Ramsey, soll im Umfeld eines des Razorback-Stadions, war das richtig? Sekunde, welche Mannschaft war das? Ja. In Arkansas. W├Ąhrend eines College-Football-Games soll er auf dem Parkplatz mit jemandem einen Streit gehabt haben und ihm einfach mal die Nase abgebissen haben. Oder in die Nase gebissen, ist, glaube ich, die richtige Formulierung.
Wie kommt man ├╝berhaupt zur Nase? Da sind doch noch H├Ąnde dazwischen.
Wie kommst du so weit her? Das fragt mich auch.
Vielleicht hat er ihn gek├╝sst und dann versehentlich ...
Vielleicht haben sie am Boden gerungen oder so. Und das war das Einzige, was er noch zusetzen konnte. Ich wei├č es nicht. Auf jeden Fall ist es, glaube ich, nicht das Verfahren, was einem CEO oder C-Level-Executive einer Public Company so ans Herz zu legen ist. Ich wollte gerade sagen, es spricht f├╝r die Qualit├Ąt des Management dort. Aber der war ja vorher bei Tyson Foods. Tyson Foods ist der Gr├Â├čte. Das sind die, was haben wir mal gesagt, die 9 Millionen H├╝hnchen am Tag schlachten oder so. Wei├č nicht, ist unappetitlich, m├╝ssen wir nicht dr├╝ber reden. Aber der kommt schon aus der Branche irgendwie. Wenn man ihn anguckt, sieht er auch so ein bisschen ... Ich wei├č nicht, kann man es Leuten ansehen? Ich wei├č nicht. Ich finde ihn nicht sympathisch, w├Ąre ich derjenige. Das kann ich ja sagen. Er sieht auf mich nicht sympathisch. Ist auch ein Typ, dem ich auf den Weg gehen w├╝rde, glaube ich, wenn der besoffen auf dem Football-Parkplatz mir entgegenkommt. Ich h├Ątte nicht Angst um meine Nase, an sowas w├╝rde ich nicht denken. Aber sieht ein bisschen komisch aus, auf jeden Fall. Naja, wir waren ja noch nie gro├če Fans von Bier und Miet. Ich wei├č nicht, ich bin gespannt, ob er seinen Job behalten wird nach der Aktion. Aber es sind nat├╝rlich gro├čartige Witze, wenn jemand, der, um weniger Fleisch zu produzieren, Fake-Meat herstellt, dann ausgerechnet jemandem die Nase abbei├čt.
Wobei da gar nicht so viel Fleisch dran ist. Wei├č er nicht, was f├╝r Nase es war. Gibt es schon irgendwelche Videos? Also hat da bestimmt irgendjemand aufgenommen.
Ich hoffe nicht.
Wahnsinn. Und wird Schemaz seinen Job behalten? Oder feuert er sich selbst?
Das ist ja das Sch├Âne an so einen Phasen, dass ein bisschen L├Ąuterung auch eintritt. Und unter anderem musste Schemaz jetzt bekannt geben, dass er die letzten zwei seiner Specs, IPOD und IPOF, glaube ich waren die K├╝rzel, eingestellt hat, weil sie sich eingestehen, also sie geben den Investoren das Geld zur├╝ck, gestehen sich ein, dass sie keine Firma mehr finden werden, die sie an die Firma bringen wollen. Ich glaube, das wird den allermeisten anderen Specs auch so gehen. Also wenn er das nicht hinbekommt, seine Specs sind zwar relativ schlecht gelaufen, aber trotzdem hat er komischerweise immer noch einen relativ guten Ruf genossen. Ich glaube, f├╝r andere wird es tendenziell noch schwerer. Vielleicht wird es ein, zwei Prozent der verbleibenden Specs geben, die tats├Ąchlich noch ein Target finden oder schon ewig an einem arbeiten. Aber es ist so schwer, also jetzt eine Bewertung zu finden. Nat├╝rlich m├Âchten gute Unternehmen ├╝berhaupt nicht mit einem Spec merchen zu der Zeit. Oder es w├╝rde mich ├╝berraschen. Ich wei├č, dass es ein paar gibt, auch in Deutschland, die immer noch mit Specs reden. Aber ich glaube, es ist auf jeden Fall relativ gesehen schwerer geworden, da einen Deal zu finden und eine Bewertung zu finden, auf die sich alle einigen k├Ânnen. Dann ist es fast unmenschlich schwer geworden, das Okay von den Investoren zu bekommen. Also die kriegen dann ja immer am Ende noch mal die Wahl, wollt ihr euer Geld zur├╝ck oder wollt ihr an diesem Mercher teilnehmen? Ich glaube, da hast du jetzt Redemption Rates von ├╝ber 90 Prozent in den USA. Also das ist schon lange. Also ob die dann nachher Ja sagen oder lieber sagen, hey, gib mir noch mal den 10 Dollar zur├╝ck. Ich kann jetzt auch supergeile Tech-Werte auf g├╝nstigen Kursen kaufen mit den 10 Dollar. Da muss ich nicht irgendeine Quatsch-Company in einem Spec jetzt nehmen, sondern ich kriege eigentlich mein Geld zu 100 Prozent oder sogar Verzins zur├╝ck. Von daher glaube ich, dass wir jetzt keine spannenden Specs mehr erleben werden in n├Ąchster Zeit. Ein, zwei vielleicht. Also ich will es nicht zu absolut sagen. Es gab ja auch gute Specs, aber es war schon eher die Ausnahme. Die Klasse an sich insgesamt im Schnitt hat nat├╝rlich deutlich underperformed den Markt. Also IPOs haben den Markt underperformed und Specs noch mal IPOs, wenn man es ganz genau nimmt.
Und jetzt scheint das IPO-Fenster mit Porsche wieder aufzugehen, oder? Kommt jetzt der sch├Âne Sommer?
Ich wollte gerade sagen, das Gute ist nat├╝rlich, dass Schamad dadurch sehr leise geworden ist und man ihn nicht mehr jeden Tag auf CNBC sehen muss. Genau, aber was die Wirtschaftsnachrichten bewegt, ist das Porsche-IPO. Das spannt, ich glaube, 70 Milliarden oder so k├Ânnte das wert sein. Ich glaube, es wird ein paar Leute geben, die k├Ânnen sich kein Porsche leisten, aber wollen mal eine Aktie haben. Ich glaube, das k├Ânnte gut klappen. Ist eine gute Marke mit guten Margen, die gute Autos bauen wahrscheinlich. Und dieses Konglomerat, diese Riesen-VW-Holdings mal wieder auseinanderzunehmen und werthaltige Teile da auch rauszuschneiden, ist, glaube ich, sinnvoll. Also ein Automobilkonzern, in dem du irgendwie Bugatti und Lamborghini drin hast und aber auch einen Seat und Skoda, so richtig viel Sinn hat, das ist nie gemacht, glaube ich. Es war einfach nur Gr├Â├čenwahn. Von daher, warum nicht eine Edelmarke wie Porsche, die deutlich besser funktioniert, rausnehmen?
Eigentlich muss doch jetzt mal langsam ein CEO verk├╝ndet werden f├╝r entweder Porsche oder Volkswagen. Oder geht das in der Doppelrolle?
Das ist ja dein Metier. Ich habe gerade eine Heldhandel-Anfrage von einem anderen Autokonzern. Ich muss mal gucken, f├╝r was die mich haben wollen. Ach nee, es ist nur die Consulting-Tochter. Da darf ich Google Ads buchen. Nee, vielleicht nicht. Also wenn die alles so gut machen wie Recruiting, die deutsche Autoindustrie, dann sehe ich da auch schwarz.
Und sonst letzte News hier auf unserem Board. Spotify bringt Audiobooks nach Amerika. ├ťber 300.000 Titel starten. Haben wir das nicht schon l├Ąngst in Europa? H├Ârst du Audiobooks auf Spotify?
Es gibt, glaube ich, ein paar, aber sie haben jetzt f├╝r US-Users das erste Mal so einen Katalog von 300.000 Titeln akquiriert. War das S├Ąule C? Ja, ne? D, F fehlt noch. Nee, was war D? D wusstest du schon. Was war D? Gaming?
Das m├╝ssen wir nochmal nachh├Âren, aber es war auf jeden Fall eine witzige Slide.
Ja, genau. Auf jeden Fall macht man jetzt Double Down an Audiobooks. K├Ânnte so ein bisschen gef├Ąhrlich sein f├╝r die wenigen Nutzer, die das Amazon-Abo wegen Audible haben. Also, dann k├Ânnte ich das alles nur in Spotify h├Âren. Br├Ąuchte ich Audible nicht mehr als Audiobook-App. Oder sie haben sich die Strategie von Click angeschaut und wollen Best of Alles machen.
Moment, wo funktioniert die App? Ich glaube, ich habe die App gel├Âscht. Ah, nee, Moment, ich habe sie immer noch. Nee, funktioniert immer noch nicht. Kann ich dann in Zukunft auch irgendwie mein Lieblingsbuch auf Spotify h├Âren? Wird das sein? Wahrscheinlich werden sie das doch auch bald dann anbieten, oder? Dass ich jetzt das neue Businessbuch, was ich gerne mir kaufen w├╝rde und auch anh├Âren w├╝rde, dass ich das dann f├╝r 99 oder so in App Purchase irgendwie kaufen kann.
Was dachtest du denn, was Audiobooks sonst sind, wenn nicht das?
Na ja, kostenlose Audiobooks.
Ach so, ich h├Ątte es tats├Ąchlich so verstanden, dass sie es in den bestehenden Katalog aufnehmen. In App Purchase, da m├╝ssen sie es ja wieder mit ... Das ist die Frage, ob du da bessere Gross Margins als mit der Musikindustrie hinkriegst. Ich vermute nicht, vor allem, weil du musst wieder Geld mit Apple teilen. In App Purchase w├Ąre relativ doof. Dann m├╝sstest du eher sagen, du machst noch mal so ein extra Abo-Book-Club oder so, das du im Internet abschlie├čt f├╝r einen Aufpreis. Daf├╝r kriegst du die besten B├╝cher inklusive. Das w├Ąre wahrscheinlich vom Modell spannender als in App Purchase. W├╝rde ich denken. Aber ich wei├č ehrlich gesagt nicht die Marge. Ich h├Ątte es eher so gelesen, dass sie einmal Geld ausgegeben haben, um diese 300.000 Titel sich zu sichern. Werden wir noch rausfinden.
Hattest du schon Zeit, auf Netflix zu verbringen?
Äh, nee, leider überhaupt nicht, ehrlich gesagt. Du?
Hast du noch nicht die neue Doku ├╝ber Wirecard gesehen?
Leider nicht, deswegen habe ich das Thema verschoben. Wenn du sie gesehen hast, darfst du mir gerne schon sagen, ob es wert ist, damit anzufangen.
Also, ich werde es nicht spoilern, aber ich war positiv ├╝berrascht.
Okay.
Also, ich habe auch noch mal, wir haben das ja gut verfolgt. Der Podcast ist ja eigentlich durch Wirecard gestartet, da du mir in kurzen Nachrichten gesagt hast, dass ich da besser keine Aktien kaufen sollte. Ja, ich habe immer noch, immer wieder noch was Neues gelernt. Und es ist echt bemerkenswert, die Geschichte. Ja, sehr sch├Ân als Doku verpackt. Kann man sich angucken, wenn man das Gef├╝hl hat, wir haben jetzt nur eine ganz kurze Mittwochsfolge abgeliefert.
Das Lustige ist ja, ich bin gerade auf der Konferenz, die 2019, also vor drei Jahren und ein Jahr bevor wir gestartet haben, im Podcast, wo mir quasi bewusst geworden ist, dass irgendwas mit Wirecard nicht stimmen konnte, weil ich hier durch H├Ârsagen erfahren habe, unter anderem, wof├╝r die Kreditkarten, die sie herausgeben, eingesetzt werden. Dann schon dachte ich, da kann was nicht stimmen, wenn das ihre echten Userzahlen und Issueinstahlen sind, dann kann das nicht 100% seri├Âs sein. Das ist drei Jahre her.
Die Story wurde tats├Ąchlich da noch nicht erz├Ąhlt.
Ja, wei├č ich nicht, ob wir die, aber ich habe es ja mal, ich habe es in der Folge, wo ich das erste Mal dar├╝ber geredet habe, haben wir, glaube ich, ├╝ber einen der Use Cases, ich glaube, Tickets kaufen oder so war das, oder Sneaker-Drops oder so faken, hatten wir, glaube ich, schon mal erkl├Ąrt. Kann man sich noch mal anh├Âren. Wir sagen nicht, in welcher Folge, vielleicht m├╝sst ihr noch mal durchh├Âren und unseren September retten. Da haben wir schon unseren Cliffhanger. Also in einer Folge erkl├Ąren wir, wie man ein Jahr vor der Financial Times h├Ątte herausfinden k├Ânnen, dass Wirecard Schrott ist.
Genau. Und in der n├Ąchsten Folge erkl├Ąre ich dann, wie viel Amazon Schulden ich habe. Falls ihr witzige Clips habt, die wir nutzen sollen in der Verbreitung von Bildmaterial, schreibt mir gerne, schreibt uns eine E-Mail an podcast.doppelg├Ąnger.io, wenn ihr Fragen habt oder Anregungen. Und sonst sehen wir uns auf Twitch in ein paar Tagen. Also dauert noch ein bisschen, 5. Oktober. Und im Podcast. Ich h├Ątte jetzt noch eine Aufgabe f├╝r dich, Pip. Kannst du bitte bis n├Ąchste Folge uns herausfinden, welche Bank man jetzt nutzt, um schnell an Kreditkarten zu kommen?
K├Ânnte ich versuchen herauszufinden. Ja, frag mich mal rum. Es sind auf jeden Fall genug Verbrecher, die das wissen k├Ânnten. ├ähm, mal schauen. Also, viel Spa├č und hab eine sch├Âne Woche. Ja, irgendwie kriegen wir schon hin.
Vielleicht vom Oktoberfest.
Ich hoffe nicht. Bis dann. Ciao, ciao. Ciao.